Schlechte Nachrichten aus China: Preis gibt nach

Gestern stürzte der Preis am frühen Abend ab. Der Grund lag in Nachrichten aus China, die zum jetzigen Zeitpunkt weder zu bestätigen noch zu widerlegen sind. Dennoch wollen wir mitteilen, was bisher an die Öffentlichkeit gedrungen ist.

Nachdem China bereits am 5. Dezember Finanzunternehmen verboten hat, Geschäfte mit Bitcoins zu machen und seinen legalen Status als Zahlungsmittel stark eingeschränkt hat, dringen nun weitere beunruhigende Nachrichten aus der Volksrepublik. Laut bisher noch nicht bestätigten Verlautbarungen, die vom beliebten Magazin “CoinDesk” verbreitet und analysiert worden sind, hat die People’s Bank of China, also die chinesische Zentralbank, Vertreter mehrerer Zahlungsdienstleister eingeladen und diesen mitgeteilt, dass es für “Dritte-Partei-Zahlungsdienstleister” verboten sei, Geschäfte mit Bitcoin-Börsen zu machen. Die Dienstleister dürften vorerst weiterhin Auszahlungen abwickeln, aber keine neuen Einzahlungen mehr durchführen. Weiteren Gerüchten zufolge müssen die chinesischen Bitcoin-Börsen mit dem Beginn des neuen chinesischen Jahres am 31. Januar schließen. Diese Nachricht ist allerdings verschwommener.

Die Meldung führte gestern zu einem augenblicklichen Crash um rund 100 Euro. Was wirklich passiert ist und passieren wird, ist derzeit nicht zu sagen. Es gibt noch kein offizielles Schriftstück, und die Übersetzungen bisheriger Aussagen sind nicht beglaubigt.

Festzustehen scheint aber heute laut einem weiteren CoinDesk-Artikel, der auf chinesischen Quellen beruht, sowie einem Screenshot auf BTCChina vor drei Tagen und heute, dass sich viele Zahlungsanbieter – darunter auch Banken – von der Zusammenarbeit mit der Börse zurückgezogen haben und keinen Transfer mehr zu BITChina anbieten.

Gut sind diese Nachrichten mit Sicherheit nicht. Allerdings ist es noch zu früh, endgültige Schlüsse zu ziehen. Sollten Banken weiterhin die Möglichkeit haben, Überweisungen an Börsen durchzuführen, würde sich letztendlich nicht viel ändern; Bitcoins hätten damit einen ähnlichen Status, wie ihn Edelmetalle in China haben.

Hören Sie auf Ihr Gefühl und keinesfalls auf das, was Ihnen die Panik einflüstert. Denken Sie darüber nach, welche Risiken Sie eingehen, und ob Sie diese tragen wollen und können.

Über Christoph Bergmann (1627 Beiträge)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin SV an die folgende Adresse: 1BergmanNpFqZwALMRe8GHJqGhtEFD3xMw. Wer will, kann uns auch Hier mit Lightning spenden. Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Wer dies privat machen möchte, sollte meinen PGP-Schlüssel verwenden.

30 Kommentare zu Schlechte Nachrichten aus China: Preis gibt nach

  1. Hab an dem Freitag Abend (wobei es mittags schon News über China gab ._.) btc für 780€ das Stück gekauft. Tipp an alle: Vor dem Kauf nach BTC News googlen. Und jetzt die Daumen drücken 😀

  2. Warum muss das nur in der Vorweihnachtszeit passieren, wo man kein Geld hat um ordentlich zu investieren?

    • Sei froh. So wirst Du quasi gezwungen, Dein Geld nicht zu verbrennen. China ist offensichtlich raus – damit ist der Bitcoin massivst überbewertet (waren es nicht die Chinesen, die den Kurswert so geritten haben?).

      Wir sehen uns bei zweistelligen Kursen wieder, dann kann man (hochspekulativ, aber mit großem Potential) kontrolliert und vorsichtig wieder investieren. Alles andere wäre hirnlos.

      Frohes Fest!

    • Du hast Dir die Antwort gerade selber gegeben. Für alle mit Geld: Jetzt einsteigen!

    • Ja, ich habe den Erfolg von Ultimo (Nov.-Dez.) auch schon in Geschenke etc. investiert. Mal sehen, was die Chinesen daraus machen….

  3. Prof. Dr. Rainer Böhme: “Bitcoin wird seine Nische finden”

    http://goo.gl/r5X238

  4. Ich bin bei 600 aus allem raus, die häufigen Sprünge auf hohem Level haben mir die Sicherheit genommen. Jetzt hab ich vorgestern bei 570 wieder minimal gezuckt, gestern wieder alles raus geschmissen. Ich warte jetzt auf die komplette Bereinigung des China-Syndroms und gehe dann wieder rein.

    @derrial, wenn man in der vorweihnachtszeit kein geld hat, kann man auch zu anderen zeiten nicht ordentlich investieren.

  5. Ich denke, wir sollten jetzt nicht gleich in Panik verfallen. Ist doch wie am Aktienmarkt. Es geht auch mal wieder runter.

    Ich hab jetzt trotzdem nochmals investiert, obwohl ich im Gesamten im Augenblick im Minus liege.

    Lasst mal alles etwas ruhiger werden und es geht wieder nach oben.

  6. Dear BTC China valued customer: Due to new government regulations, BTC China will temporarily suspend CNY deposits. BTC deposits/withdrawals and CNY withdrawals are not affected, and will continue to operate in the interim.

    keine einzahlungen mehr, damit wurden die chinesen von den notenbankfaschisten erstmal abgewürgt….aber alles nur ein BTC blip, mit horizont 10 jahre spielt auch das keine grosse rolle ;- )

  7. Die Währung ist und bleibt halt NUR SO LANGE ETWAS WERT WIE ES LEUTE GIBT DIE INVESTIEREN. Bricht die Nachfrage ein stürzt der kurs. Außerdem könnte jede Bank der welt alle bitcoin auf der Welt ohne finanzielle Probleme kaufen ubd für 0, 01 Dollar anbieten. Dan wäre die Währung zerstört. Ich habe bitcoin gut gefunden aber wen man zu hoch pokert. .. Schade drum ! Warum aollte China das nicht tun ? Jeder weiß dich wie dort regiert wird. …

    • “Außerdem könnte jede Bank der welt alle bitcoin auf der Welt ohne finanzielle Probleme kaufen ubd für 0, 01 Dollar anbieten.”

      Klar doch, und bei der Aktion machen diese (Käufer)-Banken auch noch freiwillig (weils ja so schön ist) einen Riesen-Verlust (Einkauf 500 und VK 0,01Dollar)….

      Was soll denn bei der Aktion gewonnen sein für die Banken, wenn sich an den starken Fundamentaldaten des BTC nichts ändert durch diese Aktion?

      Die Bitcoins würden für 0,01 weggehen wie warme Semmeln und von Neuem durchstarten. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und deshalb wird es so eine Aktion (zumal noch mit rießen Verlusten) nicht geben von den Banken.

  8. Ich hab meine auch für 801€ gekauft und gesamte 10000€ Kredit genommen. Keine ahnung wie ich das jetzt zurückzahlen soll 😦

    • An Leuten wie dir verdient der Rest der gierigen Bande 😀

      Du hast dich bei Kreditnahme nicht wirklich nur auf steigende Kurse verlassen und sonst keine Möglichkeiten bedacht?!

    • Ruhe bewahren, das nächste Allzeithoch kommt bestimmt

    • Peter Kroenert // 19. December 2013 um 22:52 // Reply

      Vor ganz vielen Jahren ist mir das mit Telekom-Aktien geschehen. Nur leider hat sich der Kurs seit dem nie wieder erholt. Hab also schwer geblutet. Aber bei Bitcoin bin ich sehr zuversichtlich. Greife nicht in das fallende Messer, bitte. 800 ist viel, aber es wird wieder kommen. Die letzten Tage und Stunden stimmen optimistisch. Wenn unbedingt nötig, verkaufe nur kleinste Mengen. Schau auf die Verkaufs- und Kaufangebote. Man kann da gut Tendenzen ablesen. Wenn du Zeit hast, kannst du auch mit Mtgox spielen. Habe dort durch Kauf und Verkauf ohne Euros zu deponieren etwa 1 BTC “erwirtschaftet”.
      Fallendes Messer: hatte selbst auch Panik, hab dann aber immer wieder den Kursverlauf der letzten Zeit angesehen und nun denke ich, bin überzeugt, die weltweite Akzeptanz wird zunehmen.

  9. @d3rrial
    Genau aus dem Grund. Die Leute nehmen lieber das bisschen Gewinn mit, dass sie gemacht haben, um Geschenke zu kaufen. Ich denke, spätestens wenn die Leute ihr Weihnachtsgeld/-geschenke erhalten haben, haben sie auch wieder genug Geld zu investieren! 😉

  10. Das Problem ist, dass es die nächsten Wochen wohl keinen wirklich verlässlichen Status geben wird. Möglicherweise bleibt es Banken weiterhin erlaubt Transaktionen auf Börsen abzuwickeln – nützt allerdings nichts, wenn jede Woche trotzdem eine aussteigt. Dazu dürfte dann noch der Druck “chinesischer BTC” auf anderen Börsen wie MtGox wachsen. Denn wer kann wird versuchen seine Bitcoins aus China rauszubringen und woanders zu verkaufen. Könnte sein, dass der Kurs noch einige Wochen unter Druck bleibt… Biete 3 BTC für funktionierende Glaskugel 😉

  11. Das sind doch gute Nachrichten für Alle denen der 800€ Kurs zu hoch war um einzusteigen.

  12. Das heisst doch nur, dass es in Zukunft für Chinesen schwieriger wird
    Bitcoins zu erlangen.
    Die Nachfrage ist nach wie vor da.
    Wenn ein Wirtschaftgut bei hoher Nachfrage schwer zu haben ist, dann steigt
    der Preis. Alles andere wäre volkswirtschaftlicher Unsinn.
    Zudem sinkt die Umlaufgeschwindigkeit in China, was dort den Preis zusätzlich erhöhen wird.
    Handelstreibende werden das schnell realisieren.
    Also ich bin da mal gaaaaanz gelassen…

  13. ich mache mir Sorgen….Lohnt sich das? Zu teuer ,nicht wahr?…

  14. Martin Burrows // 19. December 2013 um 11:01 // Reply

    Die meissten sehen das hier alles aus der Investitions- und Zocker-Perspektive.
    Klar nehmen wir gerne Gewinne mit, aber was zeigt es: Wir glauben eher an Euro, als an Bitcoin. 😉
    Aus meiner Sicht benötigt der Bitcoin noch viele Pioniere und Startups, die dem Markt eine weitere Tiefe geben.
    Erst wenn der Bitcoin auf der Straße ankommt, dann wird er uns allen wirklich etwas bringen (und ich meine nicht Euros…)

    Also ich wünsche allen Pioniergeistern in dieser tollen Zeit des Aufbruchs frohen Mut, und lasst uns die Bitcoins aus dem Internet auf die Straße holen.

    lg

  15. heute 22.23uhr 19.12.13 wert 1btc 510 sollte bei 531 am 20.12.13 um 12-15uhr sein
    schätze ich.

    mfg mh

  16. heute 22.42uhr 20.12.13 wert 1btc 495,3 sollte bei 540,8 am 21.12.13 um 12-15uhr sein
    schätze ich.

  17. Habe BTC für 3,50 € das Stück gekauf , bei 1000,-€ wird verkauft vorher nicht , alles wird gut 🙂

    • Freut mich!

      Ich hoffe, Sie werden sich von dem Erlös einen Traum erfüllen … falls Sie uns im Groben sagen wollen, was Sie planen, würde ich mich freuen. Rein aus Neugier 🙂

  18. Geld will spielen, und es sucht sich immer wieder neue Artikel.
    Blasen erscheinen immer in anderem Kleid. Die erste Investionsblase die entstand waren Tulpen in Holland. Wenn ich mir den Chart ansehe, sind wir jetzt in einer Korrekturphase. Man hat einen Topkurs gesehen und die Gier nach immer mehr, und die Freude am Erfolg läst einen blind werden.
    Gerade eine Euphorie war in allen Märkten immer der Anfang vom Ende, und alles geht meistens wieder zum Anfangskurs zurück.

    Mr Silver

  19. Ich habe früher Bausparverträge gehabt.

    Ich bin seit April dabei und bis jetzt recht gut mit dem BTC gefahren.

    Neuerdings kaufe ich jeden Monat um 50 Euro BTC.

    Das ist besser als ins staatliche bzw. das private Falschgeld der Banken zu investieren.

  20. Sehr interessant diese ganze Thematik! Ich sehe das sehr ähnlich wie Mr Silver!
    Weiß jemand was am 04.08 los war? Ein Schlusskurs von 827 gegenüber einem Eröffnungskurs von 492.!!! Die Zahlen tanzen ziemlich aus der Reihe wenn man die Tage davor betrachtet.

Leave a Reply to Jan Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s