Der Bitcoin-Glossar: C-E

Von ChangeTip bis Eric Vorhees – der zweite Teil des Bitcoin Glossar. Wie immer gilt: wenn Sie Vorschläge für Begriffe haben, die bislang fehlen, bitte ich um Rückmeldung. Ebenso, wenn Ihnen ein Fehler im Glossar auffällt.

C

ChangeTip, auf Bitcoin basierender Trinkgeld-Bot für reddit, twitter, →github und möglicherweise bald auch Facebook, der sich “A Love Button for the Internet” nennt. Benutzer von ChangeTip können durch die genannten sozialen Netzwerke besonders informative oder kreative Beiträge durch eine kleine Spende belohnen. ChangeTip rechnet dabei Werte wie “Take a coffee” in Dollar und dann in Bitcoin um.

China, Land in Asien mit derzeit 1,35 Milliarden Einwohner. Als Nationalstaat “Volksrepublik China” genannt und von Journalisten gerne auch “Reich der Mitte.” China ist Heimat von derzeit noch 15 Bitcoin-Börsen und für teilweise mehr als 80 Prozent des globalen Bitcoin-Handels verantwortlich. Der in China im Herbst 2013 ausgebrochene Bitcoin-Boom war maßgebliche Ursache für den Anstieg des Preises auf bis zu 850 Euro. Seit Dezember 2013 geht die chinesische Zentralbank gegen den Bitcoin vor, was für regelmäßige Panikanfälle auf den Börsen sorgt.

Circle, ein im Sommer 2013 gegründetes Bitcoin-Unternehmen, das mit Investitionsgeldern von 10 bis 20 Millionen Dollar gesegnet ist und vorhat, den Bitcoin massentauglich zu machen. Geschäftsführer Jeremy Allaire hat zwar prominente Köpfe in den Vorstand von Circle geholt, darunter Bitcoin-Kernentwickler →Mike Hearns, doch auch 7 Monate nach Gründung noch kein Produkt vorgestellt. Laut eigenen Angaben plant er nun eine Börse oder Wechselstube.

Circlejerks, bedeutet wörtlich übersetzt “Kreis-Idioten”, was selbstverständlich keinen Sinn ergibt. Im Netzslang bezeichnet circlejerks eine Community, die sich gegenseitig so lange bestätigt und lobt, bis sie den Kontakt zur Wirklichkeit verloren hat. Die Bitcoin-Community bei reddit gilt als anfällig für Circlejerkereien, wenn sie etwa die schlechten Nachrichten herabwählt oder damit kommentiert, dass diese in Wahrheit gut für denBitcoin seien.

Coinbase, eines der erfolgreichsten Bitcoin-Unternehmen der USA. Coinbase ist zunächst eine Wechselstube bzw. ein Market-Maker, der Dollar gegen Bitcoin und Bitcoin gegen Dollar tauscht. Weiter ist Coinbase ein Online-Wallet, wo man Bitcoins aufbewahren kann, und schließlich ist Coinbase noch ein Partner für Handler, die Bitcoins akzeptieren wollen, indem es wie →BitPay anbietet, Bitcoins sofort in Dollar zu wechseln.

Coindesk, Magazin für alternative Währungen. Aufgrund der hohen Nachrichtendichte, der teilweise prominenten Autoren und der hohen Zugriffe gilt Coindesk als eines der wichtigsten Bitcoin-Medien. Da es weder Werbung noch Paywalls gibt, ist es ein beliebtes Rätsel, wodurch sich Coindesk finanziert.

Crash, bedeutet vom englischen ins deutsche übersetzt Absturz und meint in der Börsensprache bezogen auf den Preis denselben. Bei den meisten Börsentiteln ist ein Crash ein einmaliges Ereignis, das entweder zum Ende der Firma oder zu einer Stabilisierung des Kurses auf niedrigerem Niveau führt. Beim Bitcoin dagegen gehört der Crash zum regelmäßig auf eine →Blase folgenden Ereignis, das von erfahrenen Bitcoin-Tradern mit einer Gelassenheit hingenommen wird, die angesichts Verlusten im mitunter fünfstelligen Bereich erstaunlich gelassen hingenommen wird.

Cryptsy, →Altcoin-Börse aus den USA. Cryptsy ist die größte und beliebteste Börse, auf der man dutzende von Altcoins gegen Bitcoins oder Litecoins tauschen kann und umgekehrt. Anders als diverse Altcoin-Börsen wurde Cryptsy bislang noch nicht gehackt und funktioniert im Großen und Ganzen reibungslos, auch wenn es zahlreiche Beschwerden wegen mangelhafter Buchführung und stockender Geschwindigkeit gibt.

Cypherpunk, Kofferwort aus “Cypher” (Chiffre) und Punk, das eine Bewegung in den späten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts bezeichnet, die Kryptographie als notwendiges Mittel verstand, um die Freiheit des Individuums zu bewahren. Zentrales Medium der Cypherpunk-Bewegung war die Cypherpunk-Mailingsliste, in der die gesellschaftlichen Aspekte von Kryptographie und Internet diskutiert wurden. Im Cypherpunk-Manifesto wurde bereits 1982 von Eric Hughes die Entwicklung einer anonymen Währung auf kryptographischer Basis gefordert. Einer der bekanntesten Cypherpunks ist Julian Assange. Aus der Bewegung hervorgegangen sind unter anderem das TOR-Netzwerk, die OpenPGP-Verschlüsselung und, indirekt, auch der Bitcoin.

D

DDoS, steht für Distributed Denial of Service und bezeichnet einen Angriff, in dem ein Hacker eine Vielzahl an Systemen kapert und dann eine Webseite angreift, indem er diese mit Befehlen flutet. In der Folge eines DDoS-Angriffs kann es vorkommen, dass eine Webseite ihre Sicherheitssysteme herunterfährt, wodurch der Hacker in das System eindringen kann. Bitcoin-Börsen sind eines der beliebtesten Ziele von DDoS-Angriffen. Der bisher heftigste DDoS-Angriff wurde im Februar 2014 mit bis zu 400 Gigabit je Sekunde gemessen. Trotz zeitgleicher massiver Turbulenzen im Bitcoin-Netzwerk ist unbekannt, ob diese Attacke etwas mit dem Bitcoin zu tun hatte. Es gibt mehrere potenzielle DDoS-Attacken gegen das Bitcoin-Netzwerk.

Debug-Fenster, Bestandteil von →Bitcoin Core, dem Original-Clienten. Im Debug-Fenster lässt sich die Konsole aufrufen, durch welche man den Clienten mit speziellen Befehlen steuern kann.

Deepweb, das tiefe Netz, meint jenen Teil des Internets, der nicht für Suchmaschinen zugänglich ist und daher Objekt zahlreicher Spekulationen und Phantasien ist. Wiewohl der größte Teil des Deepweb aus relativ langweiligen Firmendatenbanken besteht, gibt es doch auch Teile des Deepweb wie das durch TOR zugängliche Onionweb, in dem illegale Geschäfte abgeschlossen werden. Fakt ist wohl, dass im Deepweb Kinderpornographie, Drogen und Waffen verkauft werden, einigen Legenden zufolge sollen auch Auftragsmörder im Deepweb angeheuert werden. Aufgrund der anonymen und geheimen Struktur des Deepweb gibt es jedoch keinerlei verlässliche Daten zu dieser Ökonomie. Der Bitcoin wird darin als (teil-)anonyme Währung zum Teil verwendet.

Deflation, ein sehr seltenes volkswirtschaftliches Phänomen, das sich durch fallende Preise auszeichnet. Wiewohl sich die Deflation für den Konsumenten ohne Zweifel angenehm anfühlt, halten viele Ökonomen sie für äußerst gefährlich, da fallende Preise mit fallenden Löhnen einhergehen und in einer Abwärtsspirale der schrumpfenden Wirtschaftsleistung zu münden drohen. Liberale Ökonomen der österreichischen Schule bezweifeln jedoch die Schädlichkeit von Deflation. Über den Bitcoin wird gesagt, er sei wegen der begrenzten Geldmenge eine langfristig deflationäre Währung, was jedoch nicht zu dem Fehlschluss führen sollte, der Bitcoin sei tatsächlich deflationär. Derzeit wächst die Geldmenge mit rund 10 Prozent.

Dezentral, eines der wichtigsten Konzepte des Internets. Es bedeutet, wie der Name schon sagt, dass es kein Zentrum gibt, sondern lediglich ein Netzwerk. Der Bitcoin ist die erste dezentrale Währung, da die →Blockchain auf sämtlichen Computern gespeichert wird, die einen Full Node bilden, und keine Zentralbank, sondern das Netzwerk der Miner das neue Geld erzeugt. Von dezentralen Netzwerken wird gesagt, sie seien antifragil, da sie nicht zusammenbrechen, wenn einzelne Knoten fallen.

Difficulty, englisch für Schwierigkeit, steht hinsichtlich des Bitcoins für die Schwierigkeit im Minen. Die Difficulty passt sich automatisch alle 2016 →Blocks (etwa alle 2 Wochen) an die →Hash-Rate des Netzwerkes an, indem sie die Schwierigkeit der kryptographischen Rätsel, die ein Miner lösen muss, um einen Block zu finden, anhebt. Diese Justierung der Difficulty sorgt dafür, dass nur etwa alle zehn Minuten ein Block gefunden wird.

Dogecoin, einer der beliebtesten →Altcoins. Der Dogecoin beruht auf dem Doge-Meme, das entstand, nachdem eine japanische Kindergärterin Fotos ihres Hundes der Rasse Shiba Inu gepostet hatte. Der Dogecoin wurde durch das beliebig variierbare Meme “Very Scrypt, such random, much profit, many coin, wow” rasch extrem beliebt und entwickelte sich zum meistgenutzten Altcoin. Sympathischerweise hat sich der Dogecoin als eine Währung des Tippens und Spendens etabliert. So hat die Dogecoin-Community beispielsweise 25.000 Dollar für das Jamaikanische Bobteam gesammelt um es diesem zu ermöglichen, an den Olympischen Winterspielen 2014 teilzunehmen.

Dorian Nakamoto, ein japanisch-stämmiger US-Amerikaner mit einer Leidenschaft für Modelleisenbahnen, der mit dem Pseudonym des Gründers von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, den Nachnamen teilt. Dorian Nakamoto wurde anfang 2013 von einer Journalistin des US-Magazins Newsweek als der echte Satoshi präsentiert, was sich im Nachhinein jedoch mit weitgehender Sicherheit als Irrtum herausgestellt hat. In der Folge hat die Bitcoin-Community für Dorian Nakamoto rund 25.000 Dollar gesammelt. Ob die Sammlung von Modelleisenbahnen für Dorian Nakamoto erfolgreich war, ist nicht bekannt.

Double-Spend, eines der größten Probleme digitaler Währungen. Wenn ein virtuelles Token eine Einheit konventioneller Währungen ersetzt, besteht aufgrund der Duplizierbarkeit virtueller Einheiten die prinzipielle Möglichkeit, dieses zweifach auszugeben. Der Bitcoin löst dieses Problem durch ein Proof-of-Work-Konzept.

Dread Pirate Roberts, aka Ross Ulbricht, war der Mastermind und Administrator der Silk Road, des größten Marktplatzes im →DeepWeb, wo überwiegend Drogen wie Cannabis aber auch Heroin gegen Bitcoins gehandelt wurden. Im Sommer 2013 gab Dread Pirate Roberts der Forbes ein Interview, einige Wochen später wurde er vom FBI verhaftet, als Ross Ulbricht aus Austin, Texas, enttarnt und wegen diverser Verbrechen, unter anderem der Geldwäsche, der Anstiftung zum Drogenhandel sowie der Anstiftung zum Mord angeklagt. Ulbricht besaß angeblich 400.000 Bitcoin, von denen mehr als 200.000 nun in den Händen des FBIs sind. Der Prozess gegen ihn steht noch aus.

Dust, englisch Staub, steht beim Bitcoin für Kleinsttransaktionen unter 0,01 BTC. Um einen →DDoS-Angriff auf das Bitcoin-Netzwerk durch das millionenfache Versenden von Kleinstbeträgen zu verhindern, muss für das Versenden von Dust eine →Gebühr von 0,0001 BTC bzw., mit dem neuen Clienten →Bitcoin Core 0,00001 BTC bezahlt werden.

E

Electrum, ein Lighwallet, das die →Blockchain nicht lokal, sondern in einem Netzwerk aus Servern speichern, was den Vorteil hat, dass man sich den Download von mittlerweile mehr als 20 Gigabyte erspart. Electrum gilt als stabiles und zuverlässiges Wallet mit ausgeklügelten Sicherheitsfeatures. Mehr dazu hier.

Energieverbrauch, möglicherweise ein zentrales Problem des Bitcoin. Da die Verteilung neuer Bitcoins an die Miner von der von diesen investierten Rechenkraft abhängt, belohnt das Bitcoin-Netzwerk die Umwandlung von Energie in kryptographische Berechnungen und führt somit zu einem kontinuierlich steigenden Strombedarf des Netzwerkes.

Eric Vorhees, ehemaliger Geschäftsführer von SatoshiDice, der ehemals beliebtesten Bitcoin-Glücksspielseite, die diversen Berechnungen zufolge in manchen Monaten 2012 für mehr als 60 Prozent aller Bitcon-Transaktionen verantwortlich war. Eric Vorhees hat SatoshiDice im Sommer 2013 für 126.315 Bitcoins an einen unbekannten Investor verkauft, was zu diesem Zeitpunkt 8 Millionen Euro entsprach. Mittlerweile wohnt der gebürtige US-Amerikaner in Panama, wo er sich seinem neuen Projekt Coinapult widmet und vor den US-Behörden versteckt, die gegen ihn ermitteln.

About Christoph Bergmann (1108 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

2 Comments on Der Bitcoin-Glossar: C-E

  1. “Bei den meisten Börsentiteln ist ein Crash ein einmaliges Ereignis”

    naja, die Frequenz beim Bitcoin ist lediglich (noch) etwas höher 😉 Der nächste Absturz bei Aktien steht wies scheint mal wieder kurz bevor…

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Mining-Schwierigkeit sinkt zum ersten Mal seit fast zwei Jahren | BitcoinBlog.de - das Blog für Bitcoin und andere virtuelle Währungen
  2. Bitcoin als Tunnelwährung oder E-Mail-Anhang | BitAuction.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s