Die Bitcoin News der Woche

Newsrückblick vom 06.06.2014

 Wie – sind Bitcoins jetzt nicht mehr anonym?

Ja. Nein. Jein. Nichts im Netz ist wirklich anonym, wenn Sie perdu darauf bestehen, dann lösen Sie bitte Ihre Internetverbindung. Zum Jahrestag der Snowden-Enthüllungen sollte das gesagt sein. Eine Forschungsgruppe aus Luxemburg hat diesen Befund für den Bitcoin erneut bestätigt: Es ist wohl möglich, Bitcoin-Transaktionen mit den IP-Adressen zu verbinden. Und da IP-Adressen der fehlende Link zur wirklichen Person sind, könnte man so also Ihren Namen aufgrund einer Transaktion herausfinden. Die technischen Details sind relativ kompliziert und lassen sich in diesem Paper nachlesen. Kurz und mit gefährlichem Halbwissen gesagt: Durch eine graphische Analyse der Entry-Nodes, über die ein Client die Transaktion im Bitcoin-Netzwerk propagiert, lässt sich die IP-Adresse des Senders berechnen. Alles klar? Noch komplizierter wird die Methode der Forscher, um den Clienten vom Tor-Netzwerk zu lösen. Dazu müsste man wohl eine DoS-Attacke ausführen, die einen Sicherheitsmechanismus des Clienten ausnutzt, der verhindert, dass das Netzwerk mit Mikrotransaktionen gespamt wird. Betroffen sind vor allem die Original-Clienten (Bitcoin Core), nicht betroffen sind Online-Wallets. Gregory Maxwell, Core Developer, hat die Schwäche bestätigt und gesagt, man arbeite bereits seit längerem daran. Die Möglichkeit, den Clienten von Tor zu entkoppeln, hält er jedoch für unwahrscheinlich.

←  Wann wird der Preis endlich die 500-Euro-Marke knacken?

→ Was – droht eine 51-Prozent-Attacke durch GHash?

Über Christoph Bergmann (1567 Beiträge)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin SV an die folgende Adresse: 1BergmanNpFqZwALMRe8GHJqGhtEFD3xMw. Wer will, kann uns auch Hier mit Lightning spenden. Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Wer dies privat machen möchte, sollte meinen PGP-Schlüssel verwenden.

4 Kommentare zu Die Bitcoin News der Woche

  1. Was soll der Mist, die Kurzmeldungen auf einzelne Seiten zu verteilen?
    Das ist doch Schwachsinn. Keiner will so viel herumklicken.

    • Hmm, ist ein Versuch, die News social-media-freundlich aufzubereiten: so kann man sich über fb / g+ direkt in die News einklicken, die einen interessiert. Bzw. für mobile Geräte: so hat man kurze, lesefreundliche Seiten. Aber da es für den PC wohl etwas nervend ist, gerade weil man die komplette Seite neu laden muss, werde ich mal überlegen, wie ich das anders hinkriege.

    • Conny Roloff // 7. Juni 2014 um 20:59 // Antwort

      Kritik kann man auch höflicher formulieren. Vielen Dank für die guten Artikel.

  2. „Kritik“ hätte es freundlicher sagen können. Aber im Prinzip hat er recht.
    Dank dem Scroll-Rad der Maus kann man jeden Artikel, egal wie lange sehr schön lesen.
    Alles auf einer Seite wie bisher war aus meiner Sicht sehr viel angenehmer.
    Auch auf dem Smart-Phone ist es einfacher eine Seite mittels „Finger-Move“ (oder wie auch immer man das nennt) zu scrollen als mit seinen Fingern, auf einen von meheren Links zu klicken. Vor allem wenn die eng untereinander oder nebeneinander aufgereiht sind. Wenn ich mit meinem Daumen versuche draufzudrücken, drücke ich auf drei gleichzeitig. Das wird dann reines Glücksspiel, welcher sich öffnet. 🙂

    Aber wie immer ein schöner Wochenbericht von dir. Vielen Dank dafür.

1 Trackback / Pingback

  1. Droht die Bitcoin Mining Zentralisierung? GHash.IO wird gefährlich | Max Kops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: