Newsticker

Heidelberger Cryptocurrency-Treffen am 5. August

Das Internet ist schon immer für sein revolutionäres Potential bekannt gewesen. Doch was sich derzeit in der Netz-Community entwickelt, hat in der Weltgeschichte noch kein Vorbild: Die Entstehung einer dezentralisierten, das heißt einer von staatlicher Regulierung und Banken unabhängigen Währung. Diese Währung heißt Bitcoin und hat auch in Deutschland bereits einige Menschen in ihren Bann gezogen.

Der Heidelberger Bitcoin-Stammtisch ist ein lockeres Treffen interessierter Menschen, die sich gerne zu dem Thema austauschen möchten. Wie für die Bitcoin-Community üblich, hat ein Foren-Benutzer die Initiative dazu ergriffen. Und damit der Stammtisch auch seinem Namen gerecht wird, können Kunden bei Miro’s Coffeeshop natürlich auch mit Bitcoin und Litecoin bezahlen. Dienstag, 05. August, ab 19 Uhr.

Über Christoph Bergmann (2068 Artikel)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder --- Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. --- Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin SV an die folgende Adresse: 1BergmanNpFqZwALMRe8GHJqGhtEFD3xMw --- Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Für verschlüsselte Nachrichten nutzt bitte meinen PGP-Schlüssel --- Auf Telegram! könnt ihr unsere News abonnieren.

2 Kommentare zu Heidelberger Cryptocurrency-Treffen am 5. August

  1. Miro’s Coffeeshop gibt es wohl nicht mehr.
    Ist der Stammtisch damit auch verschwunden?

  2. also vor einem halben Jahr, wollte ich dort mit Bitcoin bezahlen – das Bezahlgerät war aber wohl mit dem Besitzer in Urlaub gegangen und ich musste Bar zahlen.. Ist mir aber in anderen Geschäften nicht anders ergangen. „bitcoin accepted here“ heisst noch lange nicht, dass das Kassenpersonal von Bitcoin gehört hat..

    So wird das wohl nix :-/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: