Wow: Mit OneBit fast überall mit Bitcoins zahlen

Zum Aldi gehen, das Smartphone zücken und mit Bitcoins Pfirsiche, Walnüsse und Klopapier bezahlen – das wird niemals möglich sein? Von wegen. OneBit macht wahr, was nach einem fernen Traum geklungen hat.

Near-Field-Communication (NFC) ist ein Verfahren, um kleine Datenmengen über kurze Entfernungen zu transportieren. Zum Beispiel eine Überweisung vom Smartphone zum Kassenchip, wie es mehrere moderne Bank-Apps sowie Kassensysteme ermöglichen. Einmal wischen, und schon ist gezahlt.

OneBit hat nun eine App vorgestellt, die nicht nur NFC-Zahlungen mit Bitcoins ermöglicht, sondern auch an die Kartensysteme andockt, die Bitcoins in lokale Währungen tauscht und es damit Bitcoin-Nutzern ermöglicht, bei JEDEM Kassenterminal, das per NFC Kreditkarten akzeptiert, mit ihrer liebsten Währung zu bezahlen. Und das ohne Gebühren oder Wechselaufschläge. OneBit verdiene, so ein Repräsentant in einem AMA (Ask me Anything), dadurch, dass man an den Interchange-Gebühren teilhabe, die Banken für die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen berechnen.

Wow. Wenn das alles läuft, wie es angekündigt wird, haben wir auf einen Schlag zehntausende von Akzeptanzstellen in Deutschland. Da fast alle Discounter in den vergangenen Wochen bzw. Monaten begonnen haben, Kreditkarten zu akzeptieren, sollten Aldi, Lidl, Netto und Co. durch die Bank weg mit einem niegelnagelneuen Kreditkartenlesegerät ausgestattet sein, das auch NFC-Zahlungen annimmt.

Dies bedeutet an sich natürlich nicht, dass jemand Bitcoins kaufen würde, um mit seinem Handy bei Aldi bezahlen zu können. Das kann er bereits. Aber es bedeutet, dass man sich seine Wallets mit Bitcoins aufladen und die virtuellen Münzen immer besser zum Shoppen benutzen kann. Was spricht da noch dagegen, sich Anfang des Monats ein paar hundert Euro in Bitcoins zu wechseln und diese im Laden auszugeben?

Momentan ist OneBit in der Alphaphase. Es funktioniert, so OneBit, und man werde bald Beta gehen. Auf der Webseite kann man sich für einen Early-Access anmelden.

Über Sascha Nierste (34 Beiträge)
Hat Soziologie studiert und arbeitet unter anderem als freier Autor. Für das Bitcoinblog kümmert er sich mit Vorliebe um Neuigkeiten und Akzeptanzstellen.

10 Kommentare zu Wow: Mit OneBit fast überall mit Bitcoins zahlen

  1. Definitiv KillerApp-Potenzial

  2. mpass.de ist ein deutscher Konkurent, auch mit NFC. Ich habe an mpass.de meinen Verbesserungsvorschlag geschickt, das Guthaben mit BTC aufzuladen.

    Antwort: wir bedanken uns, dass Sie sich mit dem mpass-Serviceteam in Verbindung
    gesetzt haben.
    Wir danken Ihnen für den angebrachten Vorschlag, den wir sicherlich in
    Betracht ziehen werden.

  3. Es gibt chon ganze menge von Karten, die mit BTC aufgeladen werden können. Ich habe meine eigene Liste gemacht https://docs.google.com/document/d/1f7w5MhwtzOIHOnAxIr808EDqWBEJPcEIs5agtAdQVGA/

  4. Ich würde ja langsam mal die App haben und testen wollen. Noch ists ja nüscht…

  5. @Dirk
    du meinst die OneBit app? ich warte auch schon.. freue mich schon auf den ersten Großeinkauf bei Globus mit NFC und Bitcoins..

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Bitcoins - Seite 91
  2. Wie ich (beinah) mit Bitcoins bei Aldi bezahlt habe | BitcoinBlog.de - das Blog für Bitcoin und andere virtuelle Währungen

Schreibe eine Antwort zu Dirk Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s