Karlsruher Pionier des globalen eCommerce asknet integriert Bitcoin in Shoppinglösungen

Asknet.de ist eines der großen deutschen Internet-Unternehmen. Die Karlsruher Firma vertreibt Shoppinglösungen, die in 190 Ländern der Welt eingesetzt werden. Nun hat sie Bitcoin in diese integriert.

Wenn pdfs oder beschriebenes Papier in bearbeitbare Texte umgewandelt werden, kommt oft der FineReader von ABBYY zum Zug. Dieses sowie andere Produkte der Münchner Software-Firma kann man seit kurzem auch mit Bitcoins bezahlen.

Hinter den Kulissen arbeitet hier die Shopping-Lösung von asknet.de. Die Software der Karlsruher Firma ermöglicht, so eine Pressesprecherin, „rund um die Uhr in weltweit über 190 Ländern den elektronischen Vertrieb von Produkten aller Art.“ Das Unternehmen, das seit 1995 am Markt ist und in Deutschland eine Pionierrolle im E-Kommerz spielt, hat nun Bitcoin in die Shoppinglösung implementiert.

„Bitcoin wurde als Zahlmethode in der Vergangenheit des Öfteren mit Kunden diskutiert,“ so die Pressesprecherin. Dabei sei es den Kunden aber eher um Marketing-Effekte gegangen als um „eine ergänzende Funktion für konventionellere Payment-Methoden.“ Ob Bitcoin genutzt wird, hängt alleine von der Entscheidung der Kunden ab und muss im Einzelfall mit asknet vereinbart werden.

Euphorie, würde ich jetzt sagen, hat sich schon mal anders angehört. Aber immerhin und trotz der Skepsis – mit asknet ermöglicht eine Größe des E-Kommerzes die Nutzung von Bitcoin, was vor allem im Bereich des digitalen Vertriebs von Software einen Einfluss nehmen könnte. Mit ABBYY ist schon mal ein äußerst interessanter Shop dabei.

 

Über Christoph Bergmann (1547 Beiträge)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin SV an die folgende Adresse: 1BergmanNpFqZwALMRe8GHJqGhtEFD3xMw. Wer will, kann uns auch Hier mit Lightning spenden. Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Wer dies privat machen möchte, sollte meinen PGP-Schlüssel verwenden.

3 Kommentare zu Karlsruher Pionier des globalen eCommerce asknet integriert Bitcoin in Shoppinglösungen

  1. An sich finde ich IOTA gar nicht so übel, aber was passiert wenn ich mein Wallet z.B. auf einem USB Stick habe und diesen verliere. Wie kann ich die Token wiederherstellen ohne Blockchain? Oben steht was von Snapshot der Blockchain erstellen. Aber wie lässt sich dieser Snapshot verifizieren ohne Blockchain? Habe die einfachern Bereiche des Whitepaper „überflogen“ (mit eher schlechten Englischkenntnissen), mir scheint es noch etwas suspekt.

Schreibe eine Antwort zu Heribert Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s