Relaunch von CDF-Plattform 1Broker mit Social Trading und neuer Optik

1Broker ist eine Plattform, auf der man mit Bitcoins auf das Fallen und Steigen des Kurses von Aktien, Währungen und mehr wetten kann. Zocker haben ihren Spaß – nun, mit der Version 2.0, vielleicht noch mehr.

Das Design bei bestehender Kundschaft zu ändern ist eine mutige Operation. Jede Zeitungsredaktion kennt die wütenden Leserbriefe, die kübelweise eintrudeln, wenn man nur Kleinigkeiten im Design ändern, und viele Leute kommen bis heute nicht damit klar, dass Google vor einigen Jahren die Optik von Maps verändert hat.

Im Kern hat 1Broker nur Kleinigkeiten geändert, als die Plattform für sogenannte CFDs vor zwei Tagen neu aufgesetzt wurde. Alles sieht flacher, moderner und klarer aus, die Charts für die Kurse sind detailreicher und haben mehr Ansichts-Optionen. Die augenfälligste Neuerung ist aber, dass es nun eine Seite für “Social Trading” gibt, in der man bestimmte Trades anschauen und per Klick kopieren kann. “Solche Trades müssen aber explizit ‘geshared’ werden und haben eine Minimalmargin von 0,25 BTC,” erklärt Patrick von 1Broker, “Wir hoffen, dass dadurch hochqualitative Ideen und Diskussionen entstehen. Durch einen Reward, den man erhält, sobald jemand den eigenen Trade kopiert, soll dieses System auch eine Verdienstmöglichkeit für Trader bieten.”

Ansonsten ist zum Vergnügen vieler Kunden alles gleich geblieben bei 1Broker. Mann kann sich eine Aktie, einen Index (wie den Dax), ein “Gut” wie Gold oder Öl, ein Währungpaar wie EUR/USD oder die Kryptowährung Bitcoin aussuchen und dann entweder mit einem “Long” auf steigende oder mit einem “Short” auf fallende Preise setzen. Eingesetzt werden ausschließlich Bitcoins, mit einem Hebeö multipliziert man die Ausschläge des Kurses, optional kann man noch Kurse bestimmen, bei denen man einen Gewinn oder Verlust realisiert.

Ein echter Handel mit Wertpapieren findet nicht statt, man schließt lediglich eine Wette ab, 1 Broker übernimmt die Rolle eines Risikotraders. Und genau das ist die Plattform: eine Wettbude für Börsenkurse. Mit einem Investment haben die CFDs nichts zu tun und man sollte sie auch nicht als ein solches verstehen.

Bei den Kunden kommt, soweit man es bisher erfäht, der Relaunch recht gut an. Zumindest hat Patrick noch kaum Kritik gehört. “Derzeit gibt es keine ‘größten’ Bugs; wir haben aber eine gigantische Liste von Features, die wir in den kommenden Monaten implementieren wollen. Dies beinhaltet nun, erstmals seit Jahren, auch größere Backend Features wie zum Beipspiel Trailing Stops.” Trailing Stops sind relative Marker, um Verluste zu begrenzen und Gewinne abzusichern.

Vor gut einem Jahr hatte 1Broker noch die Absicht, in dem europäischen Land, in dem die Entwickler ansässig sind, eine offizielle Lizenz für ihr Gewerbe anzumelden. Aufgrund des rechtlichen Chaos in der Einschätzung des Bitcoins durch europäische Behörden und des damit verbundenen unsicheren Ausgangs der Anmeldung hat man sich aber doch dafür entschieden, die auf auf den Marshallinseln registrierte Limited 1Pool zu gründen.

 

About Christoph Bergmann (961 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s