Der Jahresendzeitkursanstieg: Bitcoin startet durch!

Weihnachten, fotografiert von "lightinacube" via flickr.com. Lizenz: Creative Commons

Und es geschah noch im Jahr 2016: Der Bitcoin-Preis erhebt sich, die Marktkapitalisierung übersteigt 14 Milliarden Dollar und erreicht damit ein Allzeithoch. Mit einem Kurs von fast 850 Euro bekommen die Bitcoiner ihr Weihnachtsgeschenk schon heute. Man wünschte, dass so jedes Jahr ausklingt!

Wer derzeit in Bitcoin investiert ist, muss nicht darauf warten, dass sich die Familie um den kunterbunten Christbaum versammelt und einer auf dem Klavier die ersten Takte anschlägt. Ein Lied wie “Lasst und froh und munter sein …” kommt auch ganz ohne das ganze Weihnachtsbrimborium von Herzen. Denn Gründe, froh zu sein, gibt dieser prachtvolle Jahresausklang in rauen Mengen.

Zum Beispiel die 750. Oder die 760. Oder 770, 780, 800 und 810.

Der Bitcoin-Preis im 1-Monats-Chart von Bitcoin.de

Der Bitcoin-Preis im 1-Monats-Chart von Bitcoin.de

Oder, wie heute morgen: 845.

Der 48-Stunden-Chart von Bitcoin.de

Der 48-Stunden-Chart von Bitcoin.de

Die letzten Tage haben es Bitcoinern wirklich schwer gemacht, nicht strahlend durch die Welt zu hüpfen. Eine Schnute zu ziehen oder grimmig dreinzuschauen erfordert höchste Konzentration und ist wahrhaft Arbeit, wenn der Kurs nichts besseres zu tun hat, als Tag für Tag nach oben zu ziehen.

Was da passiert, könnt ihr in den Charts nachlesen und in Echtzeit verfolgen. In den letzten 30 Tagen ist der Preis um 20 Prozent gestiegen. Im Lauf der letzten 12 Monate um 100 Prozent. Und im Lauf der letzten 24 Monate hat er sich ungefähr verdreifacht. Hurra!

Schafft ein Stückchen mehr Kontext: Der 3-Jahres-Kursverlauf.

Schafft ein Stückchen mehr Kontext: Der 3-Jahres-Kursverlauf.

Und die Marktkapitalisierung — Preis des Bitcoins (880 Dollar) * Anzahl Bitcoins (16.057.213) — ist heute morgen auf über 14 Milliarden Dollar gesprungen. Hurra! Bitcoin war noch nie so gut wie heute!

Alles, was ich dem vielleicht noch hinzufügen kann, sind einige Ideen, warum das passiert. Warum explodiert der Bitcoin-Preis? Warum gerade jetzt? Hat die Sache Hand und Fuß, oder ist es nur ein Pump and Dump?

Also. Einige mögliche Gründe, weshalb der Bitcoin-Kurs derzeit durch die Decke springt:

  • Das Halving im Juli: Im Juli hat sich die Anzahl Bitcoins, die die Miner alle zehn Minuten erzeugen, von 25 auf 12,5 halbiert. Offenbar hat es eben doch einen Effekt, wenn man die Schöpfung des Angebots reduziert, während die Nachfrage gleich bleibt – oder wächst.
  • Die Papier- und Fiat-Währungen sind einfach dazu verdammt, an Wert zu verlieren. Allen Mahnungen vor einer fürchterlichen Deflation zum Trotz beweist das die Geschichte. Bitcoin muss einfach nur weiter existieren, um gegenüber Euro, Dollar und Co an Wert zu gewinnen. Und Ende 2016 hat Bitcoin das verflixte siebte Jahr überstanden, was Hoffnung gibt, dass es so weitergeht.
  • Bitcoin erreicht mehr und mehr Länder dieser Welt. In diesem Jahr scheinen einige südamerikanische und afrikanische Länder, die Türkei und vor allem Indien den Bitcoin entdeckt zu haben. Nicht nur steigt die Nachfrage nach der begrenzten Menge Bitcoins, wenn mehr Länder Bitcoins entdecken – es steigt auch die Nützlichkeit von Bitcoin im Allgemeinen. Je mehr Möglichkeiten es gibt, Bitcoins in aller Welt zu verkaufen, desto besser ist der Bitcoin als Weltgeld. Und die Anzahl von Börsen, Wechselstuben und ATMs in aller Herren Länder nimmt rapide zu.
  • Die ersten institutionellen Investoren beginnen, Bitcoin als ernsthafte Wertanlage zu betrachten. Einige Finanzinstrumente wie der XBT Tracker stehen dafür bereit, vielleicht gibt es im nächsten Jahr den ersten ETF.
  • Bitcoin wurde weder in Russland noch in China verboten. Das allein ist eine gute Nachricht.
  • Cybercrime boomt. Kein unbedingt charmanter Grund, aber man muss das auch sehen. Da Bitcoin auch die Währung des Cybercrimes ist, wächst die Nachfrage nach ihr, je größer der Markt der DoS-Erpresser, der Ransomware, der Leaks, der gehackten Datenbanken und der Online-Drogenmärkte wird.
  • Auch das Bitcoin-Remittance scheint zu boomen. Es gibt immer mehr Berichte davon, dass Leute Bitcoins für internationale Überweisungen vor allem in asiatischen Ländern benutzen.
  • Der “Och, das gibt’s ja immer noch”-Effekt: Wer zum ersten Mal von Bitcoin hört, denkt sich meistens etwas wie “Ach ja, spannend, aber zu unsicher.” Wer dann zwei Jahre später zufällig erneut von Bitcoin hört, denkt sich: “Och nee, das gibt’s ja immer noch? Und das ist ja auch noch viel mehr wert? Jetzt investiere ich aber mal was!”.

Vermutlich könnte ich noch ein Weilchen so weitermachen. Aber ich glaube, fürs erste waren das genügend Gründe, um zu erkären, warum wir zum Jahresausklang in eine Rally reingerattert sind.

Natürlich könnte ich auch eine Menge Gründe nennen, warum ihr vorsichtig sein solltet. Warum Bitcoins volatil sind, ein hochspekulatives Investment. Warum ihr eure privaten Schlüssel verlieren könntet, warum Börsen gehackt werden können, warum die rechtliche Lage alles andere als eindeutig, angesichts der kommenden EU-Regulierung sogar unsicher ist, und warum Bitcoin aus technischen Gründen scheitern könnte.

Mache ich heute aber nicht. Ich freue mich einfach nur. Und wünsche euch allen fröhliche Weihnachten!

About Christoph Bergmann (1108 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

17 Comments on Der Jahresendzeitkursanstieg: Bitcoin startet durch!

  1. Ich wüsste schon einen Grund eine Schnute zu ziehen: z.B. weil ich Mitte des Jahres in Aktien und nicht in Bitcoin investiert habe 😉 ….

  2. Oder weil man viele altcoins hält und die in den Keller rutschen ,zumindest kurzfristig 🙂

    • Betrifft aber längst nicht alle altcoins. Monero und Zcash haben sogar deutlich zugelegt. Siehe auch hier: https://www.cryptocompare.com

      • forexlegend // 23. December 2016 at 19:16 //

        jup, ZCash hat enorm zugelegt: von 3000 Btc rauf auf ca. 0,6 btc … Gut das hier die meisten nur zugeschaut haben wie der Preis in den Keller ging. Und das an 1 – 2 Tagen.

        Monero hab ich mist gebaut, 20 xmr verkauft bei 0,005 btc

        Ethereum gekauft bei 0,021 btc …. Ist aber langfristig investiert.

  3. In meiner Branche haben wir jedes Jahr Weihnachtstress (Weinhandlung). Dieses Jahr geniesse ich diese Zeit, förmlich merkbar. Schöne Weihnachten an alle.

  4. Ergänzend und passend zum Thema erlaube ich mir, meinen aktuellen Post auf steemit.com vorzustellen:
    https://steemit.com/deutsch/@freiheit50/bitcoin-das-beste-investment-auch-fuer-2017
    Alles Gute, Christoph, für 2017 und vielen Dank für deine zahlreichen wertvollen Artikel.

  5. Es sind immer noch zu viele Bitcoins gebunkert und wenig im Umlauf, daher ein weiteres Crush ist vorprogrammiert, wenn eine von “hamstern” seine gebunkerte fängt an Bitcoins zu Geld zu machen.

  6. forexlegend // 23. December 2016 at 19:18 // Reply

    Wie sieht es mit eurer Prognose aus Leute? Schafft es Bitcoin noch vor Ende des Jahres auf 1000$??

    • Schwer zu sagen, es kann auch schnell wieder abwärts gehen. Momentan ist starker Support durch CHF, DKK und TRY. Mal sehen was morgen noch an Support geht.

  7. Denke es wird noch deutlich weiter hoch gehen. Eine richtige Rallye wie die beiden großen zuvor hat noch nicht gestartet. Schön zu sehen ist das am All-Time-Chart. Es geht momentan zu flach hoch.

  8. Also man kann es anscheinend wirklich niemanden recht machen. Wenn Bitcoin fällt wird er sofort für tot erklärt und wenn er steigt dann entweder nicht schnell genug oder als Zeichen gewertet, dass sich eine Blase aufbaut, die platzen wird.

    Ich bitte euch Leute, es ist Weihnachten und dies ist der Bitcoin Blog – haben wir es wirklich nötig jede gute Nachricht gleich mit unserem Pessimismus zu zerstören?
    Mir ist schon klar, jeder hat seine eigene Taktik zu investieren – manche setzen auf bestimmte Alt-Coins, andere ziehen einen guten Spread vor, und wieder andere haben nur Bitcoin in ihrem Portfolio. Aber wenn wir eines in den 7 Jahren gelernt haben, dann dass es nie zu spät ist weitere Coins zu kaufen.

    Alles hängt miteinander zusammen. Wenn Bitcoin steigt, ist das auf lange Sicht auch gut für Alt-Coins – umgekehrt genauso. Es ist wie bei einem Pferderennen – es gibt eine Reihe guter Pferde im Stall, aber manche sind halt etwas schneller als andere, aber das Publikum richtet seine gesamte Aufmerksamkeit auf das Rennen – und somit auch auf ALLE Pferde! 🙂

    Ich wünsche euch ALLEN ein FROHES FEST und besinnliche Weihnachten!

    MfG.,
    BIOS

  9. “Es ist wie bei einem Pferderennen – es gibt eine Reihe guter Pferde im Stall, aber manche sind halt etwas schneller als andere…..” – der war gut ….. – auch Dir frohe Weihnachten.

  10. ” started” durch echt jetzt ? => startet

  11. Heute deutlich über 1000, zum Glück hab ich vor zwei Woche gekauft und das nur, um es nicht auf der Bank zu lassen.

  12. ich habe zum Glück von zwei Wochen Bitcoins gekauft und praktisch nichts mehr auf der Bank, denn es wird wahrscheinlich nicht mehr nach unten gehen. Lust auf etwas gemeinsam erschaffen, dann kommt auf http://www.blockchain-network.com

  13. Die unterschiedlichen Blockchains werden die unterschiedlichen Währungen stützen oder fallen lassen. Die Blockchain von Bitcoin war revolutionär, aber mittlerweile gibts bessere mit anderen Eigenschaften. Die beste Blockchain wird das Rennen machen und die Leute werden anhand der Blockchain das Unternehmen wählen, wenn es beim Meanstream ankommt. Es wird auch Blockchains geben, die nur gewissen vorbehalten sein werden im Netzwerk teilzunehmen. Man spricht ja schon von privater Blockchain. Die Blockchain wird zum Wettbewerbsvorteil und somit bestimmt sie, welche Firmen das Rennen machen werden. Bitcoin war eine gute und gerechte Erfindung, aber es wird sich einiges ändern in Zukunft. Bitcoin ist langsam und mühsam zum erwerben, damit hats überhaupt den Grund gegeben an der Blockchain weiter zu forschen. Aber es ist noch Zukunftsmusik, aber die Blockchain wird eigene Industrie erschaffen, aber wie immer wird es eine Schattenindustrie geben, die die Blockchains versuchen zu hacken, korrumpieren, imitieren usw. Wie immer in der Geschichte. Schaut Euch die Entwicklung des Internets an. Am Anfang kam keiner auf die Idee, dass man einen Virus einfangen kann und dass es eigene Industrie geben wird mit Hackern, Antivirusprogramm usw. Die beste Blockchain wird sich über verschiedene Faktoren definieren und absichern. Aber das geht noch ein Weilchen.

1 Trackback / Pingback

  1. Bitcoin durchbricht 1.000 Dollar Marke – BitcoinBlog.de – das Blog für Bitcoin und andere virtuelle Währungen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s