4.000 Euro! Bitcoin mehr wert als Daimler und Syrien.

"Mercedes" von Paul via flickr.com. Lizenz: Creative Commons

Der Weg zum Mond ist mit Dax-Konzernen und dem BIP von Nationalstaaten gepflastert. Gestern hat Bitcoin einen Preis von mehr als 4.000 Euro erreicht. Die Marktkapitalisierung klettert damit auf 66 Milliarden Euro. Wir setzen das in den Kontext der finanziellen Schwergewichte und spekulieren über die Gründe.

Seit Monaten kennt der Bitcoin-Preis nur eine Richtung: aufwärts. 1.000, 2.000, 3.000 und seit gestern 4.000 Euro. Die Heftigkeit der gegenwärtigen Bitcoin-Rally überrascht selbst langjährige Dauer-Optimisten.

Nachdem Bitcoin gestern die 4.000 Euro-Marke durchbrochen hat, steht der Kurs heute bei rund 4.080 Euro. Bei einer Gesamtzahl von knapp 16,537 Millionen Bitcoins ergibt dies eine Marktkapitalisierung von gut 66 Milliarden Euro.

Euro-Kurs von Bitcoin im 1-Jahres-Chart: Es geht immer nur aufwärts. Quelle: Bitcoin.de

Schauen wir uns mal an, wo Bitcoin als Ganzes damit im Deutschen Aktienindex (DAX) stünde:

Boerse.de führt eine Liste der deutschen Top-Aktiengesellschaften nach ihrer Marktkapitalisierung. Ganz vorne steht der Software-Konzern SAP mit etwa 108 Milliarden Euro, gefolgt vom Technologie-Riesen Siemens mit 94 und dem Chemie-Giganten Bayer mit 89 Milliarden Euro. Wenn wir über die Allianz (82 Mrd), BASF (75) und Deutsche Telekom (71) hinwegspringen, finden wir auf Platz 7 den ersten deutschen Großkonzern, dessen Marktkapitalisierung geringer ist als die von Bitcoin: Daimler mit 65 Milliarden Euro. Platz 8 stellt BMW mit 45 Milliarden Euro, was aber schon weit hinter Bitcoin liegt.

Dasselbe Spiel können wir mit dem Bruttoinlandsprodukt von Ländern spielen. Ganz vorne steht in der Liste des Internationalen Währungsfonds die USA mit einem BIP von 18,5 Billionen, also 18.500 Milliarden. Danach kommt die EU mit 16,4 und China mit 11,2 Billionen. Gemessen an diesen Schwergewichten ist Bitcoin winzig. Um ein Land zu finden, dessen BIP in einer vergleichbaren Liga spielt, müssen wir relativ weit in dieser Liste nach unten scrollen.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin, gemessen in Dollar, beträgt 78 Milliarden. Damit läge Bitcoin hinter Sri Lanka (82 Mrd.) und vor Syrien (77,4 Mrd.) auf Rang 68 der 191 Nationalstaaten. Noch weit davor entfernt, in die Schwergewichtsklasse aufzusteigen, aber schon mal ein guter Aufstieg.

Woher aber kommt die fortlaufend starke Rally? Warum scheint Bitcoin immer weiter zu wachsen? Bei dieser Frage kann man nur spekulieren. Eventuell liegt es daran, dass sich Russland derzeit auf Kryptowährungen stürzt, mit Unterstützung von ganz oben. Eventuell auch, weil die großen, institutionellen Investoren im Lauf der letzten Monate begriffen haben, dass jedes zukunftsfeste Portfolio auch ein Stückchen Bitcoin beinhalten sollte, und dass sogar Staaten beginnen, Bitcoin als geopolitischen Fakt zu sehen. Eventuell liegt es auch am anhaltenden und wachsenden Bedarf nach Bitcoin und anderen Kryptowährungen aus Europa, Amerika und China, und der fortlaufenden und wachsenden Nutzung in internationalen Geschäften.

Vermutlich spielt auch die gelungene Aktivierung von SegWit eine Rolle. Möglicherweise gibt es auch eine Art Marktmanipulation mit Tether-Dollar auf Bitfinex. Vermutlich aber sind die wichtigsten Gründe jene, die wir nicht kennen, weil sie im Hintergrund und im Dunklen liegen.

About Christoph Bergmann (1148 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Wir akzeptiere mit dieser Adresse sowohl Bitcoin als auch Bitcoin Cash. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

10 Comments on 4.000 Euro! Bitcoin mehr wert als Daimler und Syrien.

  1. Besser Wisser // 1. September 2017 at 13:04 // Reply

    18,5 Billionen sind 18.500 Milliarden, nicht 1.850 Milliarden.

  2. Auf dem Mond war ja btc schon mit 1000$,
    nächstes Ziel Mars mit 10000$

    Und danach?

  3. 100000$

  4. Was wäre wenn du im Jahr 2013 ca 1000 Euro in Bitcoin investiert hättest?
    Hier ist die Antwort:
    https://www.cointimemachine.com/what-if-i-had-invested-1000-Euro-in-Bitcoin-on-01-01-2013/

  5. Bernhard Hasler // 1. September 2017 at 19:36 // Reply

    Ich mag wirklich deine Analysen und Meinungen sehr. Seit zwei Jahren schon, Sie sind für einen Technoinfodummi wie mich, gut zu lesen. Es lässt sich viel zwischen den Zeilen interpretieren. Vielen Dank für deine Arbeiten.

  6. Warum der bitcoin so steigt, wenn man mich fragen würde, das hängt stark mir der Entscheidung der japanischen Regierung zusammen, den bitcoin als legales Geld zu betrachten. Seit dem gehts richtig aufwärts. Südkorea hilft auch hübsch mit.

    @Christoph Bergmann, es würde vielleicht auch andere Leser interessieren wenn du einen Artikel über steem schreiben würdest. Auch ist steemit.com eine coole Bloggerplatform die einen für gute Artikel mit Steemdollars belohnt. Habe schon nach dir dort gesucht, Fehlanzeige, oder hast du dort einen anderen Namen? MfG

  7. Name required // 2. September 2017 at 18:54 // Reply

    Bitcoin wird immer weiter wachsen und das mit zunehmender Geschwindigkeit (exponentiell), weil es sich um Netzwerkeffekte handelt (siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerkeffekt und https://de.wikipedia.org/wiki/Exponentielles_Wachstum )

    Wenn man sich den Chart dementsprechend in der logrithmischen Darstellung ansieht, ist alles völlig im Plan und wir sind noch weit von den drastischen Anstiegen der Vergangenheit entfernt – also noch ordentlich Luft nach oben.

    Der Vorteil von Bitcoin und Co. ist die Leichtigkeit, mit der man das Anlageprodukt erwerben kann. Bie Aktien und/oder Staatsanleihen ist dans dann doch eher ein Staatsakt, was den Normalbürger davon abhält, zumal man fast immer heftige Gebühren an die Vermittler zahlt.

  8. forexlegend // 2. September 2017 at 18:57 // Reply

    Woher kommt das Geld von fast 175 mrd. im Cryptomarkt? Mir scheint es ist gerade ein richtiger Hype um Cryptos entstanden. Gewinne von 100% – 1000% in wenigen Wochen oder Monaten. Wer will nicht dabei sein? Nicht nur durch die ICO´s sondern ebenso durch Mainstreammedien fliesst mächtig viel Kapital rein. Und diejenigen die von Bitcoin hören, und sich mal darüber erkundigen, sagen sich das sie wenigstens 1bitcoin haben sollten.
    Nur einen einzigen für 10 – 20 Jahre halten. Warum nicht? 1000€,2000€, 3000€… Was soll´s?
    Manchmal haste nur eine Chance. Zu Spät? Wieso Warum? Ist noch viel Luft nach oben. Wer weiss schon über Cryptos bescheid? 99% wissen noch gar nichts. Wunderbar. Wir erst am Anfang…
    Und wenn man genauer hinschaut:
    Vieles im Cryptomarkt ist nur gehype. Wenn man sich mal anschaut wieviele ICO´s gerade wie Pilze aus dem Boden schiessen. Jeder will einen neuen Überflieger wie jetzt z.b. Neo. Zu was ist das gut? Na, das ist das China-Ethereum. Was kannste machen? Na, in chinesische ICO´s damit investieren. Und was ist gerade passiert? In China…?
    Auch haben wir viele Fomo-Trader: Du hörst/liest wie jmd aus 1000€ gleich 100k gemacht hat, und du willst es auch. Kann nicht schwer sein. Oh sieh an, Chaincoin auf fast 1000%, das geht noch höher, gleich 1000€ reinballern. Sieh an, fast bei 5$. Halten wir noch, das geht auf 100$ … Gleich 10000$ reinballern. Fällt, fällt … Und jtzt bei 20 cents/CHCcoin.

    Aber das alles ist noch der Anfang.
    Warten wir bis der Bitcoin ETF kommt. Dann spielen auch die grossen Player mal mit.
    Wer einmal Blut geleckt hat, …gelle?!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s