Bitcoin.de und Fidor feiern ihr Fünfjähriges: Kunden können einen Bitcoin gewinnen

Manche Partnerschaften sind dazu bestimmt, eine Erfolgsgeschichte zu werden. Seit Juni 2013 kooperieren der Marktplatz Bitcoin.de und die Onlinebank Fidor. Diese einmalige Verbindung wird im Juni fünf Jahre alt. Die beiden Firmen feiern das Jubiläum mit einem Gewinnspiel, bei dem es einen ganzen Bitcoin zu gewinnen gibt.

Es war eine historische Pressemitteilung, die im Juli vor fünf Jahren veröffentlicht wurde. Historisch für den Herforder Bitcoin-Marktplatz Bitcoin.de und für die Münchner Online-Bank Fidor, aber auch historisch für Banken und Bitcoin im Allgemeinen: Es war die erste weitreichende Partnerschaft zwischen einem Bitcoin-Unternehmen und einer Bank. Damals, im Jahr 2013, war das eine Sensation, die ihresgleichen gesucht hat.

“Wir von Bitcoin.de freuen uns sehr, mit Fidor vor nunmehr 5 Jahren eine Bank gefunden zu haben, die mit uns zusammen einen innovativen und mutigen Weg eingeschlagen hat,” kommentiert der Gründer von Bitcoin.de, Oliver Flaskämper, “In einer immer noch sehr konservativen Bankenlandschaft ist ein Engagement in Kryptowährungen keine Selbstverständlichkeit”.

Es zeichnet die Kooperation der beiden Unternehmen aus, dass sie sich im Lauf der vergangenen fünf Jahre fortlaufend vertieft hat: Am Anfang Fidor trat vor allem als regulatorischer Partner auf und stellte ein sogenanntes Haftunugsdacht bereit. Dies ermöglichte es Bitcoin, die regulatorischen Herausforderungen zu bewältigen, an denen in dieser Zeit viele andere europäische Handelsplattformen gescheitert sind. Ab 2015 intensivierten die beiden Firmen ihre Partnerschaft durch die Einführung des “Express-Handels”, durch den die Kunden beinah in Echtzeit handeln können. Auch diese technische Verbindung war und ist weltweit einzigartig.

Es gibt also mehr als nur einen Grund, das “Fünfjährige” von Fidor und Bitcoin.de zu feiern. Am 19. Juni wird dies in Berlin geschehen. Im Halleschen Haus in Kreuzberg werden die beiden Firmen die erste große deutsche Bitcoin Party werfen. Es gibt Essen, Comedy und, vor allem: kostenlose Drinks, während die Gäste Vorträge von Fidor-CEO Matthias Kröner und Bitcoin.de-Gründer Oliver Flaskämper hören können. Für die Teilnahme wird eine Eintrittskarte oder Einladung notwendig sein.

Für einen Kunden von Bitcoin.de wird diese Veranstaltung zu einem besonders lukrativen Termin werden. Denn Bitcoin.de und Fidor werden an diesem Abend dem Sieger eines Gewinnspiels einen ganzen Bitcoin auszahlen. Teilnehmen kann jeder, der einen zum Handel freigeschaltenen Account bei Bitcoin.de und ein Konto bei Fidor hat. Bis zum 7. Juni können die Kunden eine Schätzung abgeben, wo der Bitcoin-Kurs am 14. Juni um 12:00 Uhr stehen wird. Derjenige, der am nächsten liegt, wird einen vollen Bitcoin erhalten. Bei identischer Schätzung gewinnt der, der als erster getippt hat. Ausgezahlt wird der Bitcoin jedoch nur bei persönlicher Abholung am 19. Juni in Berlin.

Das Gewinnspiel wird voraussichtlich heute im Lauf des Tages beginnen. Viel Glück!

About Christoph Bergmann (1395 Articles)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder, es es seit Mitte 2013 führt. Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin oder Bitcoin Cash an die folgende Adresse: 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Wer will, kann uns auch Hier mit Lightning spenden. Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Wer dies privat machen möchte, sollte meinen PGP-Schlüssel verwenden.

13 Comments on Bitcoin.de und Fidor feiern ihr Fünfjähriges: Kunden können einen Bitcoin gewinnen

  1. eine nette idee, bin da dabei 🙂

  2. Sebastian // 23. May 2018 at 9:48 // Reply

    Da nehme ich mir für den Bitcoin glatt nen Tag Urlaub. ABER: Erfahre ich denn bereits vor der Party, ob ich gewonnen habe? Oder wird erst auf der Party der Gewinner verkündet.

    Und woher bekomme ich eine Einladung oder Eintrittskarte (ich möchte lieber eine Einladung).

    Fragen über Fragen…

    • hanswurst // 23. May 2018 at 19:02 // Reply

      Das Frage ich mich aber auch würde gerne eine Einladung bekommen, wohne da mehr oder weniger um die Ecke 🙂

  3. Schade, Fidor hätte tatsächlich Potenzial gehabt, sich zu einer Crypto-freundlichen Bank zu etablieren. Leider ist sie das nicht und wenn man nicht gerade über Bitcoin.de oder Kraken handelt, wird das Konto kurzerhand gekündigt. Fristlos. Erst mit Einschaltung der Bafin wird die fristlose zu einer fristgerechten Kündigung umgewandelt… Am normalen Ombudsmannverfahren der Banken nimmt man nicht teil. Für mich ganz klar eine Bank, die man meiden sollte, die Kommunikation ist nur unterirdisch.

    • Das ist schon ein starkes Stück, falls ihre Behauptung stimmt! Dann müsste sich die Bank unbedingt zur Rechtsgrundlage der Kündigungen äußern. Es ist bestimmt nicht rechtskonform, wenn Fidor den Handel von Bitcoin nur bei seinen Partnern akzeptiert. Gerade bei Bitcoin.de würde ich selbst auch nicht mehr Handeln, weil dort Datenschutz nicht viele zählt.

      • Die Behauptung stimmt und ich kann sie zur Not auch lückenlos belegen. Ich bin übrigens nicht der Einzige, der davon betroffen ist. Mindestens einer Person, mit der ich nie gehandelt habe, aber die die selbe OTC Exchange genutzt hat wie ich, hat am selben Tag eine Kontensperrung erhalten.
        Eine Bank kann Dir durchaus eine ordentliche Kündigung mit 2-monatiger Frist aussprechen, ohne einen Grund dafür angeben zu müssen. Bei einer fristlosen Kündigung muss zwingend ein Grund enthalten sein und so hat man die fristlose kurzerhand in eine fristgerechte umgewandelt.
        Es gibt noch eine Ausnahme in Deutschland, denn eine Bank muss Dir theoretisch zumindest ein Guthabenkonto anbieten (was bei mir übrigens der Fall war, da ich keinen Kreditrahmen beantragt habe), allerdings gibt es dazu verschiedene Rechtsprechungen, ob das nur öffentliche Sparkassen und Raiffeisenbanken oder auch private Banken betrifft. Ich habe mich darauf nicht mehr berufen…

  4. Bernhardt // 23. May 2018 at 10:12 // Reply

    Dem schließe ich mich an.
    Bei mir hat Fidor rückwirkend (im Monatskontoauszug) Geldeingangs- und Valutierungsdaten geändert mit der Folge, dass mein Konto rückwirkend (!) ins Soll rutschte und sie mir Überziehungszinsen belastete.
    Und dies im Fidor-Bitcoin.de-Expresshandel, der praktisch kein Ins-Soll-Rutschen zulässt.
    Meine Bitte um Sollzins-Erstattung unter Vorlage der Buchungsbelege wurde abgelehnt.
    Also absolut fragwürdig und unlauter.

  5. Ich bin sehr zufrieden. Ob Handel über bitcoin.de oder Anbindung zu Kraken funktionieren bei mir reibungslos. Ich bin dankbar, dass es diese Möglichkeiten gibt.

  6. Bei mir ist das Angebot für das Gewinnspiel nicht mehr zu sehen. Hab ich eben wohl weggeklickt. Gibt es einen direkten Link?

  7. Hardware Wallet Tests // 26. May 2018 at 11:49 // Reply

    Congrats, super Neuigkeiten und tolles Gewinnspiel. Hoffentlich haben wir Glück 🙂

  8. Wie bekomme ich denn eine Einladung zur Feier in Berlin

  9. Karl Käfer // 7. June 2018 at 22:18 // Reply

    Tja, hier wird behauptet man könnte bis zum 7. Juni eine Schätzung abgeben. Tatsächlich wird die Schätzung dann um 12 Uhr bereits beendet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s