Artikel von Christoph Bergmann

Über Christoph Bergmann (1587 Beiträge)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin SV an die folgende Adresse: 1BergmanNpFqZwALMRe8GHJqGhtEFD3xMw. Wer will, kann uns auch Hier mit Lightning spenden. Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Wer dies privat machen möchte, sollte meinen PGP-Schlüssel verwenden.

Wallets im Vergleich

5. März 2014 // 18 Kommentare

Die Wallet ist Ihre digitale Geldbörse. Sie verwaltet die privaten Schlüssel der Adressen, auf denen Ihre Bitcoins gespeichert sind. Wir präsentieren eine Auswahl der am häufigsten verwendeten Wallets. [...]

Ein weiteres Update zu Mt. Gox

3. März 2014 // 4 Kommentare

Mark Karpeles erhält Insolvenzschutz: Verbindlichkeiten von mehr als 60 Millionen US-Dollar. 850.000 Bitcoins fehlen. Mt. Gox will dennoch den Betrieb fortsetzen, um die Gläubiger aus den Erträgen auszuzahlen. Laut Hackern gab es zudem ein Daten-Leak bei der japanischen [...]

Jenseits von Mt. Gox: Die Nachrichten der Woche

3. März 2014 // 10 Kommentare

Der Newsrückblick: Großbritannien hat entschieden, wie es Bitcoins steuerlich behandelt - nämlich wie eine Fremdwährung. Der Investment-Fond Second Market plant die erste regulierte Bitcoin-Börse in den USA und der Original-Client (Bitcoin-QT) bekommt bald ein Update. Außerdem entzückt ein Altcoin für Island mit Kurssprüngen die Altcoin-Spekulanten. Der Kurs bleibt derweil trotz Mt. Gox-Krise erstaunlich stabil. [...]

Keiner wäre auf so etwas vorbereitet gewesen

28. Februar 2014 // 20 Kommentare

Mark Karpeles hat Mt. Gox in den Abgrund geführt und fremdes Vermögen im Wert von Millionen mitgerissen. Er hat Fehler gemacht, die andere Leute viel Geld gekostet haben. Den Hass, der ihm derzeit entgegenschlägt, hat er dennoch nicht verdient. Denn kaum jemand hat so viel für den Bitcoin getan wie er. Und keiner kann sagen, er hätte es besser gemacht. Eine kurze Geschichte der ehemals größten Bitcoin-Börse der [...]

Mal wieder ein Update im Fall Mt. Gox

27. Februar 2014 // 41 Kommentare

Schön wäre es, wenn es eine Wahrheit gäbe. Leider reicht es hier nur zu einer wilden Ansammlung neuer Gerüchte und Spekulationen. Immerhin ist - zumindest höchstwahrscheinlich - auch eine Aussage von Mark Karpeles dabei. Und der ist der einzige, der es wissen muss. Das wenige, was er verlauten lässt, wirft jedoch nur weitere Rätsel auf - und schockiert. Die Bitcoin Foundation distanziert sich derweil von Mt. Gox und bietet dem FBI ihre Hilfe an. [...]

Statement Bitcoin.de: Alle Bitcoin-Kundenbestände sind sicher

25. Februar 2014 // 49 Kommentare

Falls - falls - die mögliche Insolvenz von Mt. Gox etwas Gutes hat, dann dass die Einlagensicherheit von Börsen und Marktplätzen künftig genauer betrachtet werden wird. Wir von Bitcoin.de haben in dieser Beziehung nichts zu befürchten. Wie angekündigt kommt hier noch ein Statement unseres Geschäftsführers Oliver Flaskämper, das dieser heute der Presse zugesandt hat. [...]

Mt. Gox stellt Handel ein – mögliche Insolvenz

25. Februar 2014 // 79 Kommentare

Die ehemals größte Bitcoin-Börse der Welt, Mt. Gox aus Tokio, hat um drei Uhr in der vergangenen Nacht den Handel eingestellt. Wer die Website aufruft, sieht nur eine weiße Seite. Ob damit die Ereignisse der vergangenen Wochen in der befürchteten Insolvenz des Unternehmens münden, Mt. Gox lediglich die lange ersehnten Wartungen durchführt, dies aber extrem schlecht kommuniziert, oder ein mit gefälschten Dokumenten konzertierter Angriff auf die Webseite stattfindet, ist bis dato nicht bekannt. Die Bitcoin-Szene tendiert zur ersten Möglichkeit. [...]

Neo & Bee – die erste Bitcoin-Bank

24. Februar 2014 // 15 Kommentare

In der Zyprischen Hauptstadt Nicosia hat heute Neo & Bee heute den Handel eröffnet. Das Ereignis wurde von so gut wie allen Medien der Mittelmeerinsel begleitet. Die erste Bitcoin Bank der Welt verschmilzt Euro- und Bitcoin-Banking; das ausgefeilte Geschäftskonzept macht die Firma nicht nur zur erfolgversprechendsten Neugründung Zypern, sondern auch zum innovativsten Finanzunternehmen Europas. [...]

Neues von unserem Marktplatz: Februar

22. Februar 2014 // 47 Kommentare

Weil der Teufel bekanntlich im Detail steckt, feilen wir ununterbrochen an diesen. Wir haben die Sicherheit unseres Marktplatzes weiter optimiert, den Handel bequemer und transparenter gemacht und Einzahlungen vereinfacht. [...]