Akzeptanz

Marshalls, Banken, Pools und ein Nationalrat

20. Juni 2014 // 3 Kommentare

Geleakt: Weil US-Marshalls beim Versenden einer Email „bcc“ und „cc“ verwechselt haben, wird bekannt, dass ein Banker einer der größten Banken der Welt Bitcoins in größeren Mengen kaufen will. Ghash.io gibt derweil ein Statement zur 51-Prozent-Situation, das nicht wirklich beruhigend ist, während der Anteil des Pools auf 35 Prozent sinkt. Außerdem in den News der Woche: Ein Schweizer Nationalrat fordert ein Bitcoin-Gesetz, ein deutscher Computerhändler akzeptiert Bitcoin-Zahlungen, und eine sehr große niederländische Bank experimentiert mit der Kryptowährung. Der Kurs ging derweil rauf und runter und ist am Ende der Woche da, wo er angefangen hat: bei knapp 440 Euro je Bitcoin. US-Marshalls: Bieter auf Silk-Road-Coins geleakt Die US-Regierung versteigert [...]

Expedia akzeptiert Bitcoins – allerdings nur in den USA

12. Juni 2014 // 2 Kommentare

Pünktlich zum Anbruch der Reisezeit ließ Expedia gestern eine Bombe hoch: das Portal, das eines der weltweit größten digitalen Reisebüros ist, akzeptiert nun auch Bitcoins. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist, dass das Angebot nur in den USA gilt. Deutsche Kunden müssen sich noch [...]

Erfolgsmodelle der Bitcoin-Akzeptanz

4. Juni 2014 // 6 Kommentare

Soll ich, soll ich nicht? Viele Unternehmen denken derzeit darüber nach, ob sie Bitcoins akzeptieren sollten oder nicht. Während in Deutschland oft Bedenken, welche umsatzsteuerlichen Konsequenzen dies haben könnte, überwiegen, lassen in anderen Ländern immer mehr Unternehmen die Bezahlung per Bitcoin zu. Die Frage ist allerdings: lohnt es sich überhaupt? Unser Gastautor Felix Vögele hat recherchiert und stellt vier Unternehmen vor, die den Bitcoin [...]

Niederlande wird Silicon Valley der Kryptowährungen

27. Mai 2014 // 4 Kommentare

Die Niederlande wird mehr und mehr zum Hub der Kryptowährungen. Nach Mollie hat nun auch der noch größere Zahlungsdienst Verotel den Bitcoin ins Programm aufgenommen. Auf einer nationalen Bitcoin-Konferenz, gesponsort von einer der größten Banken des Landes, hat ein ehemaliger Finanzminister teilgenommen. Und nach Utrecht veranstaltet nun auch Arnheim am 28. Mai ein Bitcoin-Event, bei dem man in verschiedenen Cafés und Restaurants mit der virtuellen Währung bezahlen kann. Nicht schlecht. Dag. Die Bitcoiner der Bundesrepublik haben derzeit allerlei Anlässe, erstaunt auf den großen Rasen westlich des Rheins zu blicken. Die Niederlande wird nämlich immer mehr europäisches Bitcoin-Zentrum. In Amsterdam finden die großen europäischen und globalen Bitcoin-Konferenzen statt, hier [...]