Ransomware

Ransomware-Hacker erhalten Status als „Cyberterroristen“

30. Juni 2020 // Ein Kommentar

Das FBI erkärt die Hackergruppe hinter der REvil-Ransomware zu Cyberterroristen. Nun beginnen sie, Daten zu versteigern. Bei der ersten Auktion geht es um "saftige Informationen" zu Nicki Minaij, Mariah Carey und Lebron James. Zu bezahlen ist ausschließlich mit Monero. Beginnt nun das, was Tim May schon 1993 als das BlackNet beschrieb? [...]

Ein Coin, den Erpresser lieben und den man auf dem Smartphone schürfen kann

14. April 2020 // 3 Kommentare

Einige Nachrichten von Monero: Das HTC Exodus Smartphone soll in Zukunft Monero minen. Gleichzeitig plant der Entwickler einer Ransomware, in Zukunft nur noch Monero für Lösegeldzahlungen anzunehmen, während weitere Börsen die Kryptowährung vom Handel nehmen. In gewisser Weise steht Monero an der vordersten Front der ideologischen Kämpfe, die Bitcoin ausfechten sollte. [...]

So beeinflusst die Corona-Krise Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen

16. März 2020 // 6 Kommentare

Die Nachrichten derzeit drehen sich um nichts anderes als um das Corona-Virus. Wir schließen uns dem heute an - zeigen aber ausschließlich auf, wie das Corona-Virus Bitcoin und Co. betrifft: Ransomware, die die Aufmerksamkeit ausnutzt, Darknet-Märkte, die mehr Bestellungen erhalten, aber auch Lieferengpässe sehen, Corona-Token auf der Ethereum-Blockchain, virtuelle Konferenzen und erkrankte Entwickler - es gibt sehr viel zu berichten. [...]

Universität Maastricht bezahlt 200.000 Euro an Ransomware-Hacker

7. Februar 2020 // 8 Kommentare

Eine Ransomware hat Ende 2019 die Computersysteme der niederländischen Universität Maastricht infiziert und zahlreiche wichtige Daten verschlüsselt. Die Hochschul-Leitung hat sich entschieden, das Lösegeld von 30 Bitcoin zu bezahlen, um die Daten wieder freizukaufen. Die Universität Maastricht teilt sich dieses Leid mit vielen anderen Hochschulen, die so häufig zum Opfer von Ransomware-Angriffen werden, dass Experten bereits von einer Bedrohung für das Bildungswesen sprechen. [...]

Goldene Zeiten für Ransomware-Erpresser

15. November 2019 // 3 Kommentare

Pemex, der staatliche Ölkonzern Mexikos, hat ein Problem: Hacker haben eine Ransomware eingeschleust, Computerdaten verschlüsselt und verlangen nun 565 Bitcoin, um die Daten wieder zu entschlüsseln. Das ist das bisher höchste von Ransomware geforderte Lösegeld. Aber der Konzern ist nicht das einzige prominente Opfer von Ransomware in dieser Woche. Unter ihnen ist auch der größte spanische Radiosender, eine Highschool in Mexiko sowie die Regierung einer sehr weit nördlich gelegenen kanadischen Provinz. [...]

Steckt Nordkorea hinter der WannaCry-Welle?

19. Juni 2017 // 13 Kommentare

Sicherheitsforscher gehen mittlerweile davon aus, dass nordkoreanische Hacker hinter der WannaCry-Malware stecken, die im Mai um die Welt ging, Daten verschlüsselte und für die Freigabe ein Lösegeld in Bitcoin verlangt. Überhaupt finden wir einige Nachrichten zu Nordkorea und Bitcoin. Und wie man es beim Prototyp einer Diktatur im 21. Jahrhundert erwartet, sind es eher keine guten Nachrichten. [...]