Newsticker

Eine Sache für Idealisten? – Lohnt sich Bitcoin Mining?

Bitcoin Mining bezeichnet das Berechnen neuer Blöcke, die für Transaktionen im Bitcoin Netzwerk benötigt werden. Da Bitcoin eine fälschungssichere Währung ist und bleiben soll, ist deren Berechnung eben nicht gerade einfach. Nutzer, die in das Bitcoin Mining einsteigen möchten, benötigen neben Client und Miningprogramm speziell dafür optimierte Rechner mit einer hohen Grafikleistung, damit sich der gesamte Vorgang finanziell lohnen könnte.

Bitcoin Mining kann sich als kompliziert und einfach zugleich herausstellen. Betrachtet man die Rechenleistung, derer es Bedarf, um einen Block zu generieren, kommen normale CPUs augenblicklich ins Schwitzen. Ohne einen oder besser gleich mehrere Grafikprozessoren wird sich das Mining finanziell kaum lohnen, denn der Schwierigkeitsgrad der zu lösenden Rechenaufgaben, die zur Generierung sogenannter Hashes notwendig sind, ist sehr hoch. Grafikprozessoren sind um ein Vielfaches effizienter beim Bitcoin Mining. Wer sich also im Mining versuchen möchte, sollte dies unbedingt berücksichtigen. Neben den einmaligen Investitionskosten kommen aber auch die laufenden Kosten zum Tragen, die sich in erster Linie aus dem Stromverbrauch ableiten.

Einsteigern kann daher nur der Rat gegeben werden, das Mining in einem der vielfach vorhandenen Mining Pools zu beginnen. Hier wird die Leistung mehrerer Rechner kumuliert, was zu einer regelmäßigeren Auszahlung führt. Mit einem handelsüblichen Rechner können Monate oder sogar Jahre vergehen, bis ein Block fertig berechnet wurde. Dafür erhält man zwar die Belohnung alleine, doch wer möchte schon so lange warten?

Hinzu kommt, dass die Erträge für einen Block in Zukunft ebenfalls geringer ausfallen werden. Derzeit ist ein Block 50 Bitcoins wert. Existieren insgesamt 21.000 Blöcke, halbiert sich die Belohnung zum ersten Mal. Das Bitcoin Mining wird also im Laufe der Zeit mehr und mehr zu einer Sache der Idealisten, denen es in erster Linie um die Verbreitung einer Idee in Form der digitalen Währung geht. Je mehr Bitcoins erst einmal im Umlauf sind, desto schwieriger wird es, mit dem Bitcoin Mining Geld zu verdienen. Ist die erforderliche Hardware für das Bitcoin Mining bereits vorhanden und setzt man auf eine Wertsteigerung von Bitcoins kann sich das Schürfen von Bitcoins durchaus auch langfristig finanziell lohnen. Wichtig ist aber vor allem: Wer sich am Erzeugen von Bitcoins beteiligt, unterstützt gleichzeitig den langfristigen Erfolg eines unabhängigen Zahlungsmittels.

Über Christoph Bergmann (2115 Artikel)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder --- Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. --- Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin SV an die folgende Adresse: 1BergmanNpFqZwALMRe8GHJqGhtEFD3xMw --- Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Für verschlüsselte Nachrichten nutzt bitte meinen PGP-Schlüssel --- Auf Telegram! könnt ihr unsere News abonnieren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: