Eröffnung des Bitfilm Festival 2013 in Bangalore

Das Bitfilm Festival für digitale Animationsfilme ist weltweit das erste Filmfestival, das den Bitcoin für die Online-Stimmenauswertung und als Preisgeld nutzt. Die Eröffnungsfeier findet am 17. Januar in Bangalore (Jaaga Art Space – 68, KH Double Road, Shantinagar) statt. Gleichzeitig mit der Eröffnungsfeier beginnt auch die weltweite Online-Abstimmung über die Vergabe der Bitfilm-Awards in den Kategorien 3D Animation, 2D Animation, Hybrid Digital Films und Machinima.

Wer dieses Jahr die Bitfilm-Awards erhält, entscheidet allein die weltweit zugängliche Online-Abstimmung. Die Verleihung der Awards wird während des Bitfilm Abschlussevents im April 2013 in Hamburg stattfinden.

“Auf dem letzen Abschlussevent 2011 in Bangalore haben wir so viele interessierte und kreative Menschen getroffen, dass wir uns entschieden haben dieses Jahr wieder zu kommen und undere Eröffnungsfeier hier abzuhalten”, wie Aaron Koenig, der Gründer und Direktor von Bitfilm erklärt. Auch er wird an der diesjährigen Eröffnungsfeier teilnehmen.

Abstimmung über Award-Vergabe mithilfe des Bitcoin

Bitfilm zeigt bereits seit dem Jahr 2000 Animationsfilme, die mit digitaler Technologie produziert werden. Diese Jahr ist jedoch eine Premiere, da die Abstimmung erstmals mithilfe des Bitcoin erfolgt und auch das Preisgeld in Bitcoin ausgezahlt wird. Jeder der 59 nominierten Filme hat sein eigenes Bitcoin-Konto, auf das die Film-Fans anonym und ohne jegliche Transaktionsgebühr eine beliebige Summe einzahlen können und somit ihre Stimme abgeben. Der Film, für den die meisten Bitcoins gespendet werden und der die meisten Stimmen innerhalb seiner Kategorie erhalten hat, bekommt einen Award. Die gespendeten Bitcoins werden jeweils an die 3 besten Filme jeder Kategorie ausgezahlt. Die technische Realisation der Abstimmung hat die Bitcoin Deutschland GmbH (Bitcoin.de) übernommen.

“Der Bitcoin hat uns einfach fasziniert. Er ist eine neue Art von Geld, das die Welt so sehr revolutionieren könnte, wie es einst das Internet getan hat.”, sagt Aaron Koenig. “Der Bitcoin ist eine Open-Source-Währung, die keine Zentralbanken benötigt und immun gegen Inflation ist. Gleichzeitig ist die Währung ein globales Zahlungssystem, mit dem sich Geld einfach und schnell rund um den Globus transferieren lässt.”

In Bangalore wird Bitfilm eine Auswahl 12 nominierter Filme aus einem breiten Spektrum von Genren und Stilen vorführen. Es wird auch eine Gesprächsrunde über die Indisch-Deutsche Kooperation zwischen Aaron Koenig und Vijayaraj D. aus Bangalore geben. Beide haben zusammen an einer Reihe von animierten Kurzfilmen gearbeitet, von denen der bekannteste der Bitcoin-Film ist: http://www.youtube.com/watch?v=eb0xHN1Dq7M

About Christoph Bergmann (825 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1CL1QgiFcBXZKtYDUpipREsfaKFJHhNmpV. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s