In den USA kann man jetzt Kinokarten mit Bitcoin kaufen

… und “Dope”, die vielbeachtete Teenie-Komödie, wird der erste Film, für den man das Ticket mit Bitcoins bezahlen kann. Das passt so gut, dass sogar der legendäre P. Diddy darüber twittert.

Der US-Kinokarten-Vertrieb movietickets.com akzeptiert nun über den Payment-Provider GoCoin für 900 Kinos in den USA Bitcoin. Zunächst jedoch nur für den Film “Dope” von Open Road Films. Die Anregung kam dazu vermutlich von der Indie-Film-Firma selbst, die mit “Dope” wohl einen ordentlichen Treffer ins Herz der Zuschauer gelandet hat. Die Teenie-Komödie wurde auf dem Sundance-Festival zum Publikumsliebling und der britische Guardian schrieb, “Dope” habe gute Chancen, in den Kanon jener Teenie-Filme einzugehen, von denen jede Generation nur einen habe, der perfekt in ihre Zeit passe.

Bei “Dope” geht es um nerdige Jugendliche in einem miesen Viertel von L.A., die sich durchs Leben schlagen. Nachdem Malcom, die Hauptfigur, zufällig an einen Packen MDMA kommt, beginnt er, die Drogen übers Internet zu verkaufen. Natürlich gegen Bitcoin. Von dem dabei verdienten Geld hofft er, sich ein Studium in Harvard zu leisten. Dabei erlebt er einige Abenteuer und wird, versteht sich, vom nerdigen zum richtig coolen Jugendlichen. Klingt nach einer Mischung aus Breaking Bad, Karate Kid und Boyz n the Hood.

Dass man das Kinoticket nun auch mit Bitcoins bezahlen kann, ist natürlich ein gelungener Marketing-Coup. So gelungen, dass selbst der legendäre Rapper P. Diddy (in früher Vorzeit mal Puff Daddy genannt) darauf einsteigt und die Nachricht per twitter und instagram verbreitet. Yäi.

About Rudi Seifert (35 Articles)
Ist seit mehreren Jahren ein Bitcoin-Fan. Der Student hat das Mining mittlerweile zwar an den Nagel gehängt, aber seit einigen Monaten dafür die Feder in die Hand genommen. Für unser Magazin schreibt er meistens über aktuelle News.

4 Comments on In den USA kann man jetzt Kinokarten mit Bitcoin kaufen

  1. ja wo isser nu der tweet von piff…paff… dings?

  2. Goran Mladenovic // 17. June 2015 at 21:59 // Reply

    Gefällt mir das mit dem Bitcoin. Wäre schön, wenn diese und andere Währungen/Zahlungsmittel sich weiter ausbreiten. Irgendwie doof, dass man gezwungen ist, dieses oder jenes Zahlungsmittel benutzen zu müssen, weil der Gesetzgeber es will. Wenn man mich fragt, dann ist es einfach nur eine Sache der Steuern, die man so leichter eintreiben und auch kontrollieren kann.

  3. Wird Zeit das irgendein Global Player aufsattelt und in großem Stil Bitcoin annimmt und dann die Werbetrommel rührt. So fristet die Währung einfach nur ein Schatten bzw Nischendasein.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: