Liberalismus

Unter Bitcoin-Maximalisten, Libertären und Corona-Verharmlosern

3. September 2020 // 41 Kommentare

Am vergangenen Wochenende fand in Frankfurt am Main die UNCHAIN statt - die erste Bitcoin-Konferenz "in Echt", seit die Welt Corona hat. Über die Sorgen von Mitveranstalter Oskar Giese und seine Vorfreude haben wir schon berichtet. Ich selbst hatte keine Zeit, teilzunehmen, doch einer meiner Leser, Whimsy, war dort. Er hat mir einen lebendigen Bericht geschickt, der viel Begeisterung versprüht, aber auch nicht mit Kritik geizt. Den Bericht veröffentliche ich hier mit minimalinvasiven Korrekturen. [...]

“Es sagt uns etwas über die Tatsache, dass mit Geld derzeit etwas fundamentales nicht stimmt. Es steht zur Debatte.”

27. Juli 2016 // 5 Kommentare

Bill Maurer ist Anthropologe der Universität Kalifornien in Irvine. Er ist einer der wenigen Geisteswissenschaftler der virtuelle Währungen wie Bitcoin erforscht. Im Interview redet er darüber, was Bitcon über Geld im frühen 21. Jahrhundert erzählen kann – und warum er die Vorstellung, dass Geld wie ein Rohstoff sein soll, sonderbar findet. [...]