Monero

CipherText behauptet, Monero-Transaktionen verfolgen zu können. Monero-Forscher bestreiten das.

8. September 2020 // 8 Kommentare

Monero (XMR) gilt als Goldstandard für private Krypto-Transakstionen. Die Analysten von CipherTrace stellen nun jedoch ein Werkzeug vor, das diesen Status hinterfragt. Kann man Monero-Transaktionen doch analysieren und deanonymisieren? Ist der Goldstandard schon gebrochen? Eine spanndende, aber technisch nur für Experten nachvollziehbare Diskussion beginnt. [...]

US-Steuerbehörde möchte mehr über Privacycoins wissen – und gibt damit zu, den neuen Technologien bisher hilflos gegenüberzustehen

22. Juli 2020 // Ein Kommentar

Die US-Steuerbehörde IRS möchte mehr wissen über Privacycoins wie Monero und Dash, Offchain-Schichten wie Lightning und Liquid sowie Schnorr-Signaturen. Die Ausschreibung zeigt, dass der IRS genau im Bilde ist über neue Entwicklungen - aber auch, wie weit die Analyse-Werkzeuge den Verschleierungs-Technologien hinterher hinken. [...]

Ransomware-Hacker erhalten Status als „Cyberterroristen“

30. Juni 2020 // Ein Kommentar

Das FBI erkärt die Hackergruppe hinter der REvil-Ransomware zu Cyberterroristen. Nun beginnen sie, Daten zu versteigern. Bei der ersten Auktion geht es um "saftige Informationen" zu Nicki Minaij, Mariah Carey und Lebron James. Zu bezahlen ist ausschließlich mit Monero. Beginnt nun das, was Tim May schon 1993 als das BlackNet beschrieb? [...]

Ein Coin, den Erpresser lieben und den man auf dem Smartphone schürfen kann

14. April 2020 // 3 Kommentare

Einige Nachrichten von Monero: Das HTC Exodus Smartphone soll in Zukunft Monero minen. Gleichzeitig plant der Entwickler einer Ransomware, in Zukunft nur noch Monero für Lösegeldzahlungen anzunehmen, während weitere Börsen die Kryptowährung vom Handel nehmen. In gewisser Weise steht Monero an der vordersten Front der ideologischen Kämpfe, die Bitcoin ausfechten sollte. [...]

Privacycoins: HTTPS für Blockchain-Geld?

8. Januar 2020 // 12 Kommentare

Ein wichtiger CEO prophezeit, dass sich 2020 eine Kryptowährung durchsetzen wird, die mehr Privatsphäre als Bitcoin bietet. Dabei kursiert der Vergleich, Bitcoin sei wie das unverschlüsselte HTTP ist, während die sogenannten Privacycoins dem mittlerweile zum Standard gewordenen HTTPS entsprächen. Unter den so beworbenen Privacycoins sticht derzeit vor allem Monero heraus, dem nun auch Europol Respekt erweist - was für die User allerdings nach hinten losgehen könnte. [...]

… und es wird gegabelt: Hardforks bei Monero und Ethereum

9. Dezember 2019 // 6 Kommentare

Eine Hardfork ist ein Upgrade, das nicht abwärtskompatibel ist. Alle müssen mitziehen, ein Netzwerkknoten, der es versäumt, die neue Version zu installlieren, verliert den Anschluss. In den letzten zehn Tagen haben gleich zwei wichtige Kryptowährungen eine solche Hardfork durchlaufen: Monero und Ethereum. Vor allem der neu eingeführte Mining-Algorithmus von Monero, RandomX, ist aufsehenserregend. [...]