FIDOR Bank und Bitcoin.de führen Bitcoin Express-Handel ein

Was einige Gerüchte bereits gezwitschert haben, ist nun offiziell: Bitcoin.de, der größte Bitcoin-Marktplatz Europas wird zum weltweit ersten Bitcoin-Handelsplatz mit direkter Anbindung an das klassische Bankensystem. Transaktionen und der Handel mit Bitcoins werden dadurch nicht nur sicherer. Kunden der FIDOR Bank AG und ihres Partners Bitcoin.de können nun auch innerhalb von Sekunden Bitcoins handeln und die dazu gehörenden Euro-Transaktionen durchführen. 

Die Pressemitteilung als pdf

Endlich ist es soweit: Die lange von der wachsenden Bitcoin-Community herbeigesehnte Schnittstelle zur Münchner FIDOR Bank AG, also die Anbindung an das klassische Banksystem, ist online gegangen. Nun können FIDOR-Kunden auf Bitcoin.de innerhalb weniger Sekunden einen Bitcoin-Handel durchführen. Mit dem “Express-Handel” bieten FIDOR und Bitcoin.de die europaweit schnellste Möglichkeit, Bitcoins zu kaufen und zu verkaufen.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Bei Bitcoin-Börsen, die oft unreguliert und aus dem Ausland heraus operieren, liegt das Geld der Kunden in der Regel ungesichert auf dem Firmen-Bankkonto des Handelsplatz-Betreibers und ist damit beispielsweise im Insolvenzfall der Gefahr eines Totalverlustes ausgesetzt. Dieses Risiko ist auch im Betrugsfall gegeben. Die zahlreichen Beispiele von Pleiten ausländischer Bitcoin-Börsen in der Vergangenheit beweisen, dass dies kein theoretisches Risiko ist. Bei Bitcoin.de hingegen liegt das Geld des Kunden immer auf dem eigenen Bankkonto – bei der FIDOR Bank mit gesetzlicher Einlagensicherung von 100.000,- Euro je Privatkunde.

Um diese Vorteile sicherzustellen, wurde über anderthalb Jahre entwickelt, regulatorischen Erfordernissen Rechnung getragen und an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gefeilt.

Im Gegensatz zu ausländischen Bitcoin-Börsen, bei denen die Kunden ihr Geld auf das Firmen-Bankkonto eines unregulierten und unbeaufsichtigten Handelsplatzes einzahlen und dann mit diesem Guthaben Bitcoins erwerben können, funktioniert Bitcoin.de ähnlich wie eBay bzw. eine regulierte Börse als ein Handels-Marktplatz mit sofortiger Bezahlung der Transaktion: Über Bitcoin.de werden sich Käufer und Verkäufer einer Bitcoin-Position einig. Der Käufer überweist den Kaufpreis für erworbene Bitcoins direkt auf das Bankkonto des Verkäufers und dieser gibt nach Zahlungseingang die Bitcoins an den Käufer frei. Dies war bisher der Standard, so dass ein Handel im Durchschnitt nach ca. 30 Stunden abgeschlossen werden konnte, je nachdem wie schnell der Käufer die manuelle Überweisung veranlasst hat und abhängig davon, in welchen Staaten und bei welchen Banken Käufer und Verkäufer ihr Konto hatten. Mit dem neuen “Express-Handel” sind solche Wartezeiten nun vorbei.

Nun können Kunden beider Häuser auf Bitcoin.de innerhalb weniger Sekunden einen Bitcoin-Handel durchführen und die dazu notwendige Bezahlung und Euro-Transaktion auslösen. Mit diesem “Express-Handel” bieten FIDOR und Bitcoin.de die europaweit schnellste Möglichkeit, Bitcoins zu kaufen und zu verkaufen und – entscheidend – das dazu notwendige “Clearing” durchzuführen.

Die Vorteile dieses Angebots sind offensichtlich: Bitcoin-Käufer mit einem kostenlosen “FIDOR Smart Girokonto” erhalten ab sofort ihre per “Express-Handel” erworbenen Bitcoins direkt nach dem Kauf. Nutzt auch der Verkäufer ein “FIDOR Smart Girokonto”, erhält dieser den Kaufpreis ebenfalls direkt nach dem Kauf auf sein “FIDOR Smart Girokonto” gutgeschrieben. Damit ist Bitcoin.de nicht nur der weltweit einzige Bitcoin-Handelsplatz mit geprüften Bitcoin-Kundenbeständen durch eine öffentlich-rechtlich bestellte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (letzte Prüfung zum Stichtag 27.08.2014, nächste Prüfung geplant im August 2015), sondern auch der weltweit einzige Bitcoin-Handelsplatz mit direkter Schnittstelle an das klassische Bankensystem.

Durch die Verkürzung der Zahlungen unterscheidet sich Bitcoin.de praktisch nicht mehr von einer klassischen Bitcoin-Börse. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sich weiterhin ein Käufer ein konkretes Angebot eines Verkäufers aussucht und nicht ein System bzw. eine Software die Entscheidung trifft, wer mit wem handelt. Wer Bitcoins kaufen möchte, findet mit dem “Express-Handel” sogar die denkbar schnellste Variante, denn anders als bei Börsen müssen die Kunden nicht erst Geld auf ein anderes Bankkonto überweisen, sofern das “FIDOR Smart Girokonto” auch als Hauptkonto genutzt wird. Dieses bietet sich an, da das “FIDOR Smart Girokonto” ein vollwertiges Bankkonto ist, mit vielen Zusatznutzen wie einer hohen Guthabenverzinsung von derzeit 0,9% p.a., einer günstigen Kreditkarte und vielem mehr.

Während bei klassischen Bitcoin-Börsen das Euro-Guthaben der Kunden “totes Kapital” im Sinne eines Verrechnungskontos für Käufe und Verkäufe von Bitcoins (ähnlich einem Wertpapierverrechnungskonto) ist und erst wieder umständlich auf das eigene Girokonto transferiert werden muss, handelt man bei Bitcoin.de nun direkt und in nahezu Echtzeit mit einem “lebendigen” Girokonto, welches auch für Gehaltszahlungen, Miete und Anschaffungen verwendet werden kann.

“Wir sind stolz, dass wir Bitcoin.de zusammen mit unseren mutigen Partnern von der FIDOR Bank in Richtung Börse weiterentwickeln konnten,” sagt Oliver Flaskämper, Vorstand der Bitcoin Deutschland AG, “Das ist nicht nur eine gute Nachricht für alle Bitcoin-Fans, sondern auch eine gute Nachricht für FinTech-Unternehmen am Standort Deutschland. Zusammen mit den richtigen Partnern ist in Deutschland mehr möglich als man denkt.”

“Vor allen Dingen in einem innovativen Umfeld wie den Bitcoins muss es unsere oberste Priorität sein, Sicherheit und Nachhaltigkeit für die Nutzer dieses Angebots zu erreichen.” So Matthias Kröner, CEO der FIDOR Bank. “Die zeitnahe Durchführung von Geldtransaktionen im Umfeld von Bitcoin-Transaktionen von einem Bankkunden zu einem anderen Bankkunden steigert die Sicherheit massiv.” Matthias Kröner weiter: “Damit setzt die FIDOR Bank einen weiteren Meilenstein im digitalen Banking.”

Über die Bitcoin Deutschland AG:

Die Bitcoin Deutschland AG aus Herford/Ostwestfalen betreibt in Zusammenarbeit mit der Münchner FIDOR Bank AG unter https://www.bitcoin.de Deutschlands ersten Bitcoin-Marktplatz, der mit über 220.000 Kunden der europaweit Größte ist.

Über die FIDOR Bank AG:

Die FIDOR Bank AG (http://www.fidor.de) ist eine in Deutschland lizenzierte internetbasierte Direktbank. Als Erstbank-Verbindung bietet das FIDOR Smart Girokonto die Verbindung aus klassischem Kontoangebot sowie Internet-Payment und innovativem Banking-Angebot. Das Angebot an die Geschäftskunden umfasst ausgewählte Finanzierungsprodukte sowie ein speziell für den e-Commerce geschaffenes FIDOR Smart Geschäftskonto. Die FIDOR Bank AG stellt für die Anlagevermittlung von Bitcoins auf Bitcoin.de den regulatorischen Rahmen.

About Jonathan Harkort (32 Articles)
Ich bin freier Redakteur dieses Blogs und kümmere mich auch um die Öffentlichkeitsarbeit von Bitcoin.de in den sozialen Medien. Ich finde Bitcoin unendlich spannend und bin deshalb nicht ganz unbefangen in meiner Meinung. Trotzdem versuche ich auch schlechten Nachrichten in meinen Beiträgen Raum zu geben. Wenn Ihnen meine Beiträge gefallen, dürfen Sie mir dies auch in Form einer kleinen Aufmerksamkeit an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC signalisieren. Wenn Sie dazu noch eine Mail an christoph.bergmann@bitcoin.de schicken, erhalten Sie meine Beiträge als Newsletter, falls Sie mal nicht auf bitcoin.de surfen. Wenn Sie mich auf ein neues Projekt aufmerksam machen wollen, bitte ich um eine kurze Email an dieselbe Adresse. Die Beiträge dieses Blogs stellen nur meine subjektive Meinung dar. Sie sind in keinster Weise als Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung zu verstehen.

12 Comments on FIDOR Bank und Bitcoin.de führen Bitcoin Express-Handel ein

  1. Herzlichen Glückwunsch, Fidor Bank und Bitcoin.de . Hab den Express Handel schon ausprobiert, funktioniert Einwand frei. Was hier gerade ab geht ist eine kleine
    Finanzrevolution, bei der Ihr bestimmt auch Paypal ins schwitzen bringt.

  2. Herzlichen Glückwunsch, auf das habe ich schon lange gewartet.

  3. Die vielen Transaktionsschritte so zu vereinfachen ist eine begrüßenswerte Idee. Gerade für den Anfänger war das recht fehlernafällig. Ich hatte immer Angst, das ich einen der Schritte falsch mache oder ganz einfach einen vergesse. Das dadurch eine bereits bezahlte Kaufaktion abgebrochen werden konnte war immer ein Risiko.

    Gut gemacht!

  4. Hi,

    so geht´s ja nicht, das TypeKit von Adobe verlangen, damit die Seite fertig lädt.

    Nur mit diesem erlaubten Tracker Plugin lädt die Seite unter Firefox korrekt, ansonsten nur weisse Seite.

    Sollte das so bleiben wars das mit dem Blog

    • Dieses Blog?

      Höre ich zum ersten Mal. Wir haben ein Standard-Blog von WordPress und soweit ich weiß keinerlei Möglichkeit, das ein/umzustellen.

      • Hi,

        andere wordpress blogs funktionieren, auch ohne das Typekit von Adobe,

        nur hier bleibt die Seite komplett weiss😦
        , wenn dieser Tracker (Fontsystem) deaktiviert ist

        Testen kann man dies mit Ghostery da kann man das Plugin auch testweise wieder aktivieren.

        mfg

      • und wenn ich diese weisse Seite speichere und direkt von der hdd aufrufe, dann wird mir der Text angezeigt, aber in einer anderen Schriftart.

        Also muss die Seite, wenn das Typekit nicht verfügbar ist, es erlauben die Standardschrift meines Firefox zu nutzen, damit die Seite zumindest angezeigt wird.

      • wahrscheinlich wird halt eine Schriftart von TypeKit benutzt. Das ist aber kein Trackingtool, sondern eine Schriftartensammlung. Sagt Ghostery ja auch selber (Fontsystem).

      • also schlecht programmiertes HTML

  5. wie kann man sich freischalten lassen für den Direkthandel?

    habe derzeit noch ein anderes Konto bei bitcoin registriert.

  6. Hallo,danke ffcr die schnelle Antwort. Es weedrn mit der Zeit immer mehr Blf6cke (z.Z. ca. 80.000). Ist dieses Laden irgendwann einmal fertig? Und woran erkenne ich dies?Noch ein Punkt: Ich habe Windows 7 in der 64 bit Version.Wenn ich auf die Taskleiste gehe und die Task Bitcoin anklicke verschwindet das Symbol (und das Programm auf dem Bildschirm). Im Taskmanager ist allerdings noch Bitcoin aktiv und le4d im Hintergrund weiterhin Blf6cke. Ich muss dann die Prozess beenden um das Programm erneut zu starten. Dies passiert regelme4dfig nur wie langen es dauert bis dieser Effekt eintritt kann ich nicht sagen.Grudf,Uwe

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. 銀行と直接つながる世界初の取引所、Bitcoin.deと独Fidor銀行のシステム統合が行われる | ビットコインニュースのBTCN
  2. Was passiert mit Bitcoin & Co. nach dem Tod?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s