Ein besseres Finanzsystem, das nicht auf die Vertrauenswürdigkeit zentraler Institutionen angewiesen ist

BitShares ist keine dezentrale Währung, sondern ein dezentrales Finanzsystem. Tim Wolf, Autor von BTSwolf, erklärt, was BitShares sind und wie man davon profitieren kann.

von Tim Wolf

Am Stammbaum der vielen Blockchain-Projekte könnte man BitShares als Enkel des Bitcoin einordnen. Denn BitShares ist eine komplette Neuentwicklung, die vom großen Vorfahren lediglich die Grundidee einer öffentlichen und unveränderlichen Datenbank übernommen und um innovative Elemente erweitert hat.

Also, was ist BitShares und was soll daran so innovativ sein?

Nun, dezentral und Börse sind die Schlüsselworte. Denn aktuell vergeht kaum ein Monat ohne Schlagzeile, in der es heißt, Bitcoin-Börse X wurde gehackt oder die Kunden von Börse Y sind einem Betrug zum Opfer gefallen. Und auch wenn die Sicherheitsvorkehrungen ausgefeilter werden, so sind und bleiben zentrale Handelsplätze und Dienstleister immer ein Schwachpunkt.

Hier kommt BitShares ins Spiel, denn im Kern ist BitShares eine “dezentrale” Börse und Bank mit ihren BitAssets, genauer gesagt MPAs (Market-Pegged-Assets) und UIAs (User-Issued-Assets). Um sich als dezentraler Finanzmarktplatz gut zu eignen, wurde ein erweitertes Proof-of-Stake Protokoll entwickelt (DPOS), welches optimal für das “blockchain based order matching” der Börse geeignet ist und allgemein ein hohes Maß an Sicherheit und Dezentralisierung für die aufgewandten Kosten bietet.

Neben der Möglichkeit, in Bitshares zu investieren, ist die BitShares Gemeinschaft auch von dem ideellen Motiv getrieben, ein besseres Finanzsystem zu realisieren, das nicht auf die Vertrauenswürdigkeit zentraler Institutionen und Personen angewiesen ist: Ein “P2P Finance” System, das von Transparenz, Verifizierbarkeit und der Eliminierung von Mittelsmännern geprägt ist.

BTS ist eine Investition in ein virtuelles Unternehmen und in eine dezentralisierte Börse, die das Erstellen und Handeln von Finanzprodukten (Aktien, Derivaten, Schuldverschreibungen etc.) ermöglicht. Jeder BTS-Besitzer ist auch Anteilseigner der Börse und verfügt damit über ein Mitbestimmungsrecht gemessen an der Menge seiner Anteile.

Wie kann man davon profitieren?

  • Durch Spekulation auf einen steigenden Wert der BitShares Anteilswerte (BTS) (analog zu Bitcoin)
  • Durch den Handel digitaler Derivate von Gold, Silber und Währungen (BitAssets)
  • Durch den variablen Guthabenzins auf oben genannte Derivate (BitAssets)
  • Das das Emittieren von eigenen Finanzinstrumenten (User Issed Assets: z.B. Aktien, Schuldscheine, u.v.m.)
  • Ein ein Einkommen als gewählter Delegierter
  • Ein ein Einkommen als Mitglied eines Delegiertenverbunds oder -Projektes

Sowohl für Sparer, wie Spekulanten, als auch für Unternehmer ist etwas dabei, das nicht nur Profit verheißt, sondern auch Freude bereiten kann.

Das sind also die ersten, bereits heute existierenden, Möglichkeiten, von BitShares zu profitieren. Welche Funktionen sind für die Zukunft in Arbeit oder in Planung?

  • Privatkredite (P2P Lending)
  • Handelsplattformen für Künstler, Musikproduzenten, Spiele und Web Domains (peertracks.com, playshare.io)
  • Vertrauenswürdige und in Echtzeit nachvollziehbare Online-Wahlen (followmyvote.com)
  • Viele weitere Projekten, die als Ideen existieren und nur darauf warten, von Tatkräftigen umgesetzt zu werden.

Und zum Schluss noch einige Punkte die für BitShares gegenüber zentralen Handelsplätzen sprechen:

  • Kein Handelsschluss, Geöffnet 24/7
  • Systemsicherheit durch 101 weltweit dezentral agierende Delegierte
  • Kein unbefugter Zugriff auf Ihre Finanzen durch Dritte
  • Kein zentraler Betreiber, sondern eine engagierte, dezentrale Gemeinschaft
  • Ein namentlich bekanntes und anerkanntes Kern-Entwicklerteam
  • Quell-offene Software, die zur Mitarbeit einlädt
  • Selbst-finanzierende Entwicklung der Blockchain
  • Einfacher Marktzugang ohne umständliche Bürokratie
  • Transaktionsgeschwindigkeit von wenigen Sekunden
  • Optional anonymisierte Transaktionen
  • Revolutionäres Derivate System (BitAssets):
    – Sehr niedrige Gebühren
    – Variable Guthabenverzinsung
    – Ermöglicht stabile und kaum volatile Kryptowährungen (BitUSD, BitGOLD …)
    – Mindestens 200% Einlagensicherung für MPAs

Genauso wie Bitcoin ist BitShares als Experiment zu sehen das sich noch in der Entwicklung befindet. Es bleibt daher jedem selbst überlassen den Nutzen dieser neuen Technologie einzuschätzen.

Auf jedem Fall bleibt es spannend und die BitShares Gemeinschaft freut sich immer über Interessenten und Neugierige die mehr erfahren und teilhaben möchten.


Anmerkung von Christoph Bergmann: Wie alle Inhalte auf diesem Blog stellt auch dieser Beitrag von Tim Wolf keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung dar und ist nicht als Kaufempfehlung zu verstehen. Ebenso möchte ich angemerkt haben, dass es zwar eine wundervolle und in ihren praktischen Vorteilen kaum zu überschätzende Idee ist, privat oder gewerblich BitAssets herauszugeben, aber dabei doch ein Neu- oder Niemandsland betreten wird, das insbesondere in rechtlicher Hinsicht gepflastert sein sollte mit Bärenfallen und Minen.

About Christoph Bergmann (799 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1CL1QgiFcBXZKtYDUpipREsfaKFJHhNmpV. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

5 Comments on Ein besseres Finanzsystem, das nicht auf die Vertrauenswürdigkeit zentraler Institutionen angewiesen ist

  1. Scheint so dass der Code ein Bug hat was die MPAs angeht.
    https://bitsharestalk.org/index.php?topic=15089.0

    Ich kenne mich da nicht so gut aus, aber finde die MPAs eher nicht so gut. Wenn der Preis von BTS um mehr als 50% fällt nützt einem auch eine 200%ige Einlage nichts mehr?

    • Hallo Richard,
      dieser Bug wurde in der aktuellen Version 0.8 bereits behoben.
      Wie man an der 0.x erkennt ist es noch eine Beta Version in der es gilt solche Bugs zu finden und zu beheben. Aber die Entwickler arbeiten hart am Release 1.0 und reagieren sehr zeitnah auf eventuell kritische Bugs.

      Eigentlich sind es sogar 300 Prozent die bei der Erzeugung von MPAs hinterlegt werden müssen. 200% aus der Short- + 100% aus der Long-Position.
      Selbst bei 66% Wertverlust sind dann immer noch 100% des ursprünglichen Kaufwertes als Kreditsicherung vorhanden.

      PS: Natürlich alles ohne Gewähr und Änderungen sind vorbehalten

      Gruß
      Tim

    • Ja, es gab einen Bug bzgl. MPA, der aber in der neuesten Version behoben ist. BitShares ist übrigens ausdrücklich in der Beta-Phase, kleinere Bugs sind also zu erwarten.

      Die Absicherung der MPAs funktioniert so, dass beim Unterschreiten einer Preisgrenze der Markt automatisch MPAs zurückkauft mittels der als Sicherheit hinterlegten BitShares. Solange der Preis nicht zu schnell fällt sind die MPAs also immer ausreichend abgesichert. Das System hat Grenzen, funktioniert aber immerhin seit Juli letzten Jahres ohne ernsthafte Probleme.

      • Ein BitUSD steht momentan bei $1.20. Der Algorithmus scheint also noch nicht wirklich zu funktionieren. 1 BitUSD sollte ja eigentlich 1 US Dollar sein. Und 20% Abweichung ist schon sehr heftig.

        Aber da ihr ja beide meint dass es noch in der Beta Version ist sollte man ja eh nicht mit realem Geld hantieren. Das die Version eine Beta Version ist sieht man übrigens nicht auf der Homepage. Wer sich über Software Versionierung erkundigen will geht auf http://semver.org/.

1 Trackback / Pingback

  1. Ein besseres Finanzsystem, das nicht auf die Vertrauenswürdigkeit zentraler Institutionen angewiesen ist

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s