Neue Bitcoin-Akzeptanzstellen

Was macht man mit Bitcoins, wenn der Wert partou nicht steigen will? Man gibt sie aus. Zum Glück gibt es immer wieder neue Akzeptanzstellen, bei denen ihr mit Bitcoins bezahlen könnt.

Cloudspeicher

Beim Schweizer Anbieter von Cloud-Speicher pCloud gibt es mehrere Pakete – vom freien Paket mit 20 Gigabyte bis zum Premium-Paket mit 1 Terabyte oder zum Crypto-Paket mit kundenseitiger Verschlüsselung. Die Updates vom Free-Paket kann man hier auch mit Bitcoin bezahlen.

Unterwäsche

Schicke Design-Boxershorts gibt es bei Adamunderwear.com. Der Versandshop aus den Niederlanden liefert ganz Euroa an.

Internationale Telefonnummern

Auf phonica.net kann man sich internationale Telefonnummern holen. So kann man einstellen, wohin ankommende Anrufe oder SMS umgestellt werden – und man kann günstig ins Ausland telefonieren. Bezahlen kann man die internationalen Telefonnummern auch mit Bitcoins.

Computerspiele

Die Schlüssel für Computerspiele so weit das Auge reicht findet man auf gamesplanet. Die Keys erhält man hier beinah in Echtzeit auch gegen Bitcoins.

Geschenkkarten

Google-Play, iTunes, Spotify, Steam, Battle.net, Netflix – für diese Shops kann man bei iGiftcards Gutscheinkarten kaufen. Das Besondere: dieser Shop akzeptiert auch Bitcoins.

Apple-Beratung

Für alle Fans der Produkte mit dem kleinen i: iConsult berät zu allen Themen rund um Apple-Produkte. Von der Inbetriebnahme über den Umstieg bis zum Neukauf. Bezahlen kann man, Sie ahnen es, auch mit Bitcoins.

Haarverlängerung

Vielleicht nicht ganz so ein heißes Thema für die Bitcoin-Community, aber ok: AiryHair aus China liefert Haarverlängerungen. Ich bin nicht im Thema drin, aber könnte mir vorstellen, dass die Produkte relativ günstig sind. Und mit Bitcoin spart sich die Firma praktischerweise die Wechselgebühren.

Espresso- und Cappuccino-Tassen

Dagegen sind vermutlich viele Bitcoiner echte Kaffee-Junkies. Wer seine Sucht mit Stil zelebrieren möchte, findet bei Tazzine.de authentische italienische Espresso- und Cappuccino-Tassen. Als Bezahloption wird seit neuestem auch Bitcoin angeboten.

Wohlfahrt

Und nun haben wir noch zwei Charity-Organisation, die auch Bitcoins akzeptieren.

MOAS

Brandaktuell dürfte die Mission von MOAS sein: das Kürzel der Organisation steht nämlich für Migrant Offshore Aid Station. Die Organisation aus Malta rettet Flüchtlinge, die auf hoher See verunglücken. Spenden werden auch in Bitcoin angenommen.

Stiftung für Helfer

Die Stiftung für Helfer unterstützt Helfende in allen Ländern, vor allem in Entwicklungsländern. Sie hilft den Helfenden, Projekte zu realisieren, beispielsweise ein Wasserprojekt in Uganda, ein Therapiezentrum für behinderte Kinder in der Mongolei oder ein Kinderpflegeheim in Indien. Bitcoin-Spenden sind jederzeit willkommen.

 

Wer in dieser kleinen Liste nichts gefunden hat, das für ihn interessant ist, der möge bitte die die Bit-Seiten ansurfen. Dort sind Dutzende weiterer Akzeptanzstellen zu finden.

 

About Christoph Bergmann (1006 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

7 Comments on Neue Bitcoin-Akzeptanzstellen

  1. perdu partout

  2. Werner Müller // 25. August 2015 at 19:40 // Reply

    Ich bin immer wieder entzückt, was Sie alles ausgraben. Kaum habe ich mich beruhigt vor Glück, daß ich mein Handy in Polen mit Bitcoins laden kann, kann ich jetzt schon meine nächste Haarverlängerung in China mit Bitcoins bezahlen. By the way: wann akzeptiert Amazon Bitcoins ? Und Esprit ? Und Ebay ? Das wäre eher was für mich. Wie immer, nix für ungut. Ich bleibe Ihnen gewogen.

  3. Wie sich doch ein kleiner Blog auf den Kurs auswirken kann…..

  4. Vor ca. einem Monat habe in Shell meinen Vorschlag geschickt, die Shell-Prepaidkarten (elektronische Gutscheine) mit Bitcoins aufzuladen.

    Heute habe ich Antwrt bekommen.

    “vielen Dank dass Sie sich so intensiv mit unserem Produkt auseinandergesetzt haben.
    Sie können sicher sein, dass wir hier die Marktmöglichkeiten und Zukunftsszenarien immer im Blick haben.
    Gerade im Gutschein- und Prepaid-Markt stehen aber auch immer die rechtlichen Rahmenbedingungen und deren zukünftige Entwicklung
    unter Beobachtung, was insbesondere auch besondere Anforderungen an wiederaufladbare Gutscheinkarten stellt.
    Die Bitcoin-Idee hat nach unserer Ansicht Ihren Zenit bereits überschritten und ist nie über ein „Nischendasein“ für technische Experten /Enthusiasten
    hinaus gekommen. Aus unserer Sicht bietet diese Idee kein hinreichend großes Potential zusätzliche Kundengruppen zu erschließen.
    wir wünschen Ihnen viel Erfolg auf Ihrem zukünftigen Lebensweg und würden uns freuen, Sie weiterhin als Kunden an unseren Shell Stationen begrüßen zu können. “

  5. Vom Onlinegiganten bis hin zum kleinen Kaffee akzeptieren jeden Tag neue Unternehmen Bitcoin als Zahlungsmittel. Gerade die günstigen Transaktionskosten und die Geschwindigkeit machen das Zahlungsmittel für Einzelhändler immer interssanter.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s