Konferenz „Finanzdienstleister der nächsten Generation“ am 11. November in Hamburg

Wie sieht die Zukunft von Finanzdienstleistern im Zeitalter des Internets aus? Werden die „alten“ Dienstleister einfach nur vom Markt verschwinden – oder werden sie dank der Möglichkeiten des Netzes erst richtig aufblühen? Um solche Fragen geht es auf der Konferenz „Finanzdienstleister der nächsten Generation“ am 11. November in Hamburg. Der Bitcoin und Kryptowährungen dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen.

Der Frankfurt School Verlag gibt seit einigen Jahren die Aufsatzreihe „Finanzdienstleister der nächsten Generation“ heraus. In der dieses Jahr erscheinenden Ausgabe wird man auch einen Beitrag über den Bitcoin finden, der von Oliver Flaskämper, Gründer von Bitcoin.de, und mir verfasst wurde. Anlässlich der Herausgabe des neuen Sammelbandes organisiert der Verlag eine Konferenz zum selben Titel.

Am 11. November geht es um 8.45 Uhr im Studienzentrum Hamburg der Frankfurt School of Finance & Management in der Hamburger Speicherstadt los. Nach der Eröffnung wird Alexander Noble, Manager von Cisco in London, über das Thema „Crypto-currency & blockchain; an overview of the disruption“ referieren. Für uns als Kryptofans ist dies wohl auch der interessanteste Vortrag des Tages. Den Rest des Tages geht es darüber, wie Banken mit der Digitalisierung umgehen, wie Start-Ups die traditionellen Finanzdienstleister herausfordern und wie Banken und Start-Ups zusammenfinden können. Unter den Referenten sind zahlreiche Manager und CEOs aus der Finanzbranche sowie Analysten wie Thomas Frank Dapp von der Deutschen Bank und Journalisten wie Mark Böschen vom Manager Magazin. Das gesamte Veranstaltungsprogramm findet ihr hier.

Das Buch zur Konferenz – „Finanzdienstleister der nächsten Generation: Strategien und Geschäftsmodelle“ erscheint Anfang 2016 und kann auf der Webseite des Frankfurt School Verlags erworben werden.

Über Christoph Bergmann (1567 Beiträge)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Christoph hat vor kurzem ein Buch geschrieben: Bitcoin: Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. Das Buch stellt Bitcoin in seiner ganzen Pracht dar. Ihr könnt es direkt auf der Webseite Bitcoin-Buch.org bestellen - natürlich auch mit Bitcoin - oder auch per Amazon. Natürlich freuen wir uns auch über Spenden in Bitcoin, Bitcoin Cash oder Bitcoin SV an die folgende Adresse: 1BergmanNpFqZwALMRe8GHJqGhtEFD3xMw. Wer will, kann uns auch Hier mit Lightning spenden. Tipps für Stories sind an christoph.bergmann@mailbox.org immer erwünscht. Wer dies privat machen möchte, sollte meinen PGP-Schlüssel verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s