Bitcoin.de integriert Diamanten-Shop von Lieblingskapital

Bitcoins sind knapp und von mathematischer Schönheit. Wer Schönheit lieber ansehen möchte, kann mit seinen Bitcoins nun auf Bitcoin.de Diamanten kaufen.

Bei all dem technischen Fortschritt sollte man meinen, es wäre ein leichtes, einige Milliarden Kohlenstoffatome zu nehmen und so zu einem Kubus zusammenzupressen, dass jedes Atom vier weitere Atome berührt. Ist es aber nicht. Das einzige bewährte Verfahren bleibt, den Kohlenstoff mehrere hundert Kilometer tief in der Erde zu verbuddeln und dort einige Millionen Jahre kochen zu lassen.

Wundert es einen da noch, dass Diamanten, die das Produkt dieses Vorgangs sind, zu den teuersten Objekten auf der Erde gehören? Sie sind nicht nur wunderschön, sondern auch extrem rar. Diese Knappheit vereint sie mit Gold – und mit Bitcoins. Daher passt es gut, dass Bitcoin.de, die große deutsche Bitcoin-Plattform, nun auch einen Diamantenshop integiert hat. Gemeinsam mit der Firma Lieblingskapital können Kunden von Bitcoin.de mit Bitcoins nun Diamanten in verschiedener Größe und Farbe kaufen. Im Angebot stehen 1/3, 1/2, 3/4 und 1 Karäter sowie 5 verschiedene Farben. Schliff und Klarheit – die wichtigsten der 4 C der Diamanten-Bewertung – sind von bester Qualität.

diamantenshop

“Nach der erfolgreichen Einbindung des Gold-Shops vor zwei Jahren möchten wir unseren Kunden nun die Möglichkeit geben, ein weiteres attraktives Anlageprodukte mit Bitcoins zu erwerben. Der Kunde erwirbt die Edelsteine dabei direkt vom Händler, aber auf der ihm vertrauten Plattform Bitcoin.de. Die Kunden vertrauen uns, wir vertrauen dem Händler – und diesen Kreis schließen wir mit der Integration des Diamanten-Shops auf Bitcoin.de”, kommentiert Oliver Flaskämper, Vorstand der Bitcoin Deutschland AG.

Auch für Finn Schönefeldt, Geschäftsführer der Lieblingskapital GmbH, ist der Diamantshop der Auftakt zu einer vielversprechenden Symbiose: “Lieblingskapital richtet sich an private Investoren mit Geschmack für schöne und seltene Dinge. Diese klassischen Anlageprodukte mit einem innovativen Zahlungsmittel wie dem Bitcoin zu verknüpfen, ist uns eine besondere Freude. Mit Bitcoin.de haben wir einen professionellen, zuverlässigen und sicheren Partner hierfür gefunden. Wir freuen uns darauf, bald die ersten Diamanten an Bitcoin-Freunde zu versenden.”

diamentenshop2

Alle Diamanten des Shops werden mit einem GIA Zertifikat ausgeliefert. Die Lieblingskapital GmbH bescheinigt, dass die gelieferten und berechneten Diamanten von rechtlich unbedenklicher Herkunft sind und nicht der Finanzierung von Kriegen und Konflikten dienen. Die Diamanten entsprechen dem hohen ethischen Anspruch des Unternehmens und stehen in Übereinstimmung mit dem „Kimberley Process“.

Zunächst werden die Diamanten nur innerhalb von Deutschland ausgeliefert, für die Zukunft ist jedoch ein europaweiter Versand geplant. Die Lieferung dauert in der Regel etwa 10 Tage, die Versandkosten sind abhängig vom Warenwert.

About Christoph Bergmann (880 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

14 Comments on Bitcoin.de integriert Diamanten-Shop von Lieblingskapital

  1. Hier sollte allerdings erwähnt werden, dass Diamanten nicht den Wertaufbewahrungswertcharakter von Gold besitzen. Aufgrund der geringen Anzahl an Marktteilnehmern ist eine Preisverfälschung leicht möglich (Stichwort: De Beers) und das Interesse der Industrie aufgrund der Verfügbarkeit von synthetischen Diamanten denkbar gering.

    Dennoch schön zu sehen, wie das Bitcoinökosystem wächst.

  2. Ich finde es sehr schade dass dort Diamanden verkauft werden in Zeiten in dem man sich bewusst werden sollte woher diese Diamanten stammen und wer sie aus der Erde gräbt. Wie viel Blut und schweiß das letztendlich kostet.

    Zitat: Diamonds – nothing says ‘I love you’ quite like a superficial and overvalued rock clawed from the guts of the earth by African Slave Labour.

    Viel intelligenter wäre es Altcoins anzubieten wie Bittrex und Poloniex es tun. Aber naja..

    • Name required // 9. February 2016 at 0:18 // Reply

      Auf den Shopseiten in bitcoin.de sollte aber noch explizit beim Produkt ausgewiesen werden, welche Reinheit die Diamanten haben. Das wird dort nämlich nicht klar, wenn man diesen Blog nicht gelesen hat.

    • Name required // 9. February 2016 at 0:19 // Reply

      Altcoin-Trading wäre wirklich wünschenswert.

  3. Na. Das Bitcoinschiff kreuzt in unruhiger See…wären sie ja blöd, sich kein zweites Standbein aufzubauen

  4. hans wurst // 9. February 2016 at 1:04 // Reply

    ein goldshop wäre meiner meinung nach sinnvoller.
    diamanten sind nahezu reiner luxus ohne wirklichen praktischen nutzen.
    und der praktische nutzen der diamanten wird durch synthetische industriediamanten gedeckt.
    gold ist beständiger nachhaltiger nutzen zuzuschreiben, diamanten eher so gar nicht.

  5. Diamanten sind nicht selten. Warum kein Silber Shop?

  6. Für mich scheint es eher so wie eine Notlösung.. ich mein ganz ehrlich wer braucht Diamanten. Vielleicht fehlt das können um eine Altcoin Börse aufzubauen wie zbs “Altcoin.de” wo man dann wie auf Bitcoin.de sämtliche Altcoins kaufen könnte. (im Stil von Poloniex und Bittrex)

    Gruß

    • Warum Notlösung?

      Man weiß zwar nicht, was in Zukunft mit dem Bitcoin passiert, aber Anlass zu Untergangsstimmungen besteht nicht. Der Diamanten-Shop ist nicht mehr als ein “Addon” für den Marktplatz, der es den Kunden ermöglicht, anstatt in Euro in Diamanten auszucashen.

      Altcoins wären natürlich schön, stehen auch auf der To-Do-Liste, aber nicht oben, und mal ehrlich – um für einen Altcoinmarkt mit verschiedenen Blockchains das Qualitätsniveau von Bitcoin.de zu halten, baucht man schon sehr viel Zeit. Und diese Zeit investiert Bitcoin.de derzeit eben lieber darin, den Bitcoin-Marktplatz besser zu machen. Mit FAPI und TAPI ist im letzten Jahr sehr viel passiert.

      • Name required // 11. February 2016 at 11:49 //

        Bitcoin und die Altcoins sind sich aber näher, als Bitcoin und Diamanten oder Bitcoin und und Gold. Auch wenn die Verknüpfung natürlich schön ist und so signalisiert, dass Bitcoin eine vergleichbare Wertanlage ist.
        Wer A (Bitcoin) sagt, sollte aber auch B (Altcoins) sagen …
        Man könnte ja zunächst mit den wichtigsten oder nach Vorliebe ausgewählten Altcoins beginnen. Dass auch Altcoins gekommen sind, um zu bleiben sollte mittlerweile klar sein. Sie bilden ja auch eine schöne Ergänzung zum Bitcoin. Insofern ist es auch für bitcoin.de sicher ratsam, diese nicht zu lange zu stiefmütterlich zu behandeln.

  7. Sternschanze // 29. February 2016 at 23:34 // Reply

    Diamanten sind schön aber fast wertlos. Beim Verkauf meiner mit Diamanten besetzten Goldringe wurden die Diamanten mit 0 (Null) € bewertet. Nur das Goldgewicht war ausschlaggebend gewesen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s