Inflation

Venezuela hat einen neuen Interimspräsidenten – und er ist ein Fan von Bitcoin!

30. Januar 2019 // 5 Kommentare

In Venezuela versucht Juan Guaido den bisherigen Präsidenten Nicolas Maduro abzulösen. International wird der selbsternannte Interimspräsident begrüßt - innerlandes stößt er aber auf Widerstand durch die Regierung. Guaido ist seit 2014 ein Fan von Bitcoin - was für das inflationsgebeutelte Land ein Geschenk sein könnte. Das Handelsvolumen auf lokalen Bitcoin-Börsen zieht derweil steil an. Möglicherweise geht Bitcoin bald in die Geschichte Venezuelas ein. [...]

Venezuela: Erneut Miner verhaftet, Börse geschlossen

7. Februar 2017 // 4 Kommentare

In Venezuela scheint die Regierung nicht länger gewillt, Bitcoin zu tolerieren. Einige Miner wurden verhaftet, nachdem eine Farm die Stromversorgung gefährdet hat, und die größte und einzige Börse des Landes verlor ihr Bankkonto. Der Begeisterung für Bitcoin scheint dies jedoch keinen Abbruch zu tun. Mit guten Gründen. [...]

Was passiert mit Bitcoin in Nigeria?

31. Januar 2017 // 2 Kommentare

Das Interesse an Bitcoin explodiert offenbar in der größten Volkswirtschaft Afrikas. Die Regierung von Nigeria verhindert den Wettbewerb im Remittance und zeigt sich unfähig, die Abwertung der Landeswährung Naira zu stoppen. Aber auch zwielichtige Investments und möglicherweise die berüchtigtigen Nigerianischen Prinzen könnten eine Rolle spielen. Die Zentralbank hat daher präventiv ein Teilverbot von Bitcoin verhängt. [...]

Bitccoin: Ein geldpolitischer Gegenentwurf

26. September 2016 // 19 Kommentare

Vor kurzem ist das Wachstum der Bitcoin-Geldmenge mit 3,9 Prozent unter das der Euro-Geldmenge gefallen. Bitcoin repräsentiert damit eine alternative Geldpolitik, die sich eher am Goldstandard als an der Europäischen Zentralbank orientiert. Gewährleistet wird diese Geldpolitik nicht durch Politik, sondern durch ein dezentral durchgesetztes Protokoll. [...]

Buenos Dias, Mr. Bitcoin!

27. Juni 2016 // Ein Kommentar

Hyperinflation, eingefrorene Bankkonten und strenge Kapitalverkehrskontrollen haben dazu geführt, dass Argentinier weder Regierungen noch Banken vertrauen, wenn es ums Geld geht. Daher gilt Argentinien als besonders Bitcoin-affines Land. Jemand, der sich damit auskennt, ist Aaron Koenig von Bitfilm. Er reist regelmäßig in das südamerikanische Land und tritt auch auf der Konferenz laBITconf im November 2016 in Buenos Aires auf. Für das Bitcoinblog berichtet er aus der argentinischen Bitcoin-Szene. [...]

Bitcoin: Hallo neue Anlageklasse!

7. Juni 2016 // 8 Kommentare

Nicht, dass wir das nicht schon geahnt hätten: zwei Experten erklären, dass Bitcoin eine neue Anlageklasse ist. Interessant ist der Kontext, in den sie Bitcoin stellen - und der Vergleich mit anderen Assets, die in Sachen Wertentwicklung radikal abgehängt werden. [...]

Bitcoin-Preis > 500 Euro!

6. Juni 2016 // 11 Kommentare

Schön, schön, schön: Der Bitcoin-Preis steigt und steigt und steigt, und am Wochenende hat er die 500-Euro-Marke geknackt. Zum letzten Mal gab es das im Februar 2014. Wir jubeln, aber versuchen auch, Erklärungen zu finden. [...]

4 Gründe, weshalb Bitcoins eine Revolution sind

9. April 2014 // 30 Kommentare

Wenn wir so tun, als sei der Bitcon ein Investment oder ein Zahlungsprotokoll, ist das nicht ganz korrekt. Denn der Bitcoin ist keine Währung, sondern eine Revolution – die größte Revolution des Geldes seit Jahrhunderten. Sowohl technologisch als auch [...]