Ethereum: DAO-Hardfork ein weitgehender Erfolg

Aus eins mach zwei: Ethereum hat geforkt.

Es ist soweit: Ethereum hat gemacht, wovor Bitcoin seit mehr als einem Jahr zaudert – es hat geforkt. Wie nach einem guten Wahlkampf feierten sich beide Seiten als Sieger. Ein Tag später scheint aber die DAO-Hardfork eindeutig der Gewinner zu sein, während die alte Fork immer weiter abstirbt.

Block 1.920.000 kam, die Welt ging nicht unter, und es folgte Block 1.920.001. Ethereum hat geforkt, die Blockchain hat sich in zwei Teile gespalten. Der eine, “Pro-Fork”, hat die deutlich längste Chain und liegt mit über 100 Blöcken vorne, doch der andere, Classic, lebt mit knapp 1/10 der Hashrate.

Und was bedeutet das? Wir werden sehen. Die Ethereum-Entwickler feiern dies als Sieg. Fabian Vogelsteller twittert etwa, dass die Hardfork erfolgreich sei

Und Christoph Jentzsch von Slock.it jubelt auf dem Blog der Firma:

Wir sind in der Lage, zu hardforken! Einige Leute halten dies für gegeben, aber das ist es nicht.

Natürlich war ich sehr involviert in den letzten Wochen und hatte einige der stressigsten Wochen meines Lebens. Was ich in dieser Zeit aber erfuhr, war eine bemerkenswerte Unterstützung von vielen Seiten….

Natürlich ist Jentzsch als “Vater der DAO” erleichtert, dass es so kam. Ein Scheitern der DAO-Hardfork hätte für ihn wohl ernsthafte und unangenehme Konsequenzen gehabt. Sein Post endet mit einer interessanten, richtungsweisenden Bemerkung:

Einige stellen nun die Analogie, “Code ist Gesetz” in Frage. Ich nicht. Wir haben lediglich herausgefunden, dass es einen höchsten Gerichtshof gibt: die Community!

Das klingt gut. Während die Hardfork heftig kritisiert wird, weil sie eine vertragsgemäße Auszahlung der DAO rückgängig macht und damit das Versprechen von Ethereum bricht, Code mit der “unveränderlichen Kraft” einer Blockchain auszuführen, bringt Christoph Jentzsch die pragmatische Lösung einer Community ins Spiel, die über dem Gesetz des Codes steht: Wenn Consens herrscht, das ist die große Lehre der Hardfork, dann kann auch eine Blockchain verändert werden.

Das findet natürlich nicht jeder. Ethereum Classic, die “no-fork”-Alternative, hat die Fork nicht mitgemacht und damit die Teilung der Blockchain erst ausgelöst. Und die alte Fork hat, wenn auch hashratemäßig stark reduziert, überlebt. Sie fällt zwar ständig zurück, aber solange sie bemined wird, wird sie weiterleben.

Auf r/ethereumclassic wird dementsprechend ebenso gejubelt wie bei Slock.it, auch wenn man dort beinah verwundert feststellt, noch da zu sein:

Es ist eine Hardfork, daher ist die Hashpower irrelevant: Es gibt zwei Chains mit verschiedenen Regeln, die parallel wachsen. Die Schwierigkeit wird sich rasch anpassen. Die eine Chain wird ein Stückchen länger sein, vielleicht sogar unendlich viel länger, aber das spielt keine Rolle.

Was passiert nun? Es ist tatsächlich ein Chicken-Game: ETHC [Ethereum Classic] hat Hashpower, es hat (eine Art von) Börsen-Unterstützung und es hat Nutzer, die sich um es kümmern. Also hat es einen Wert. Rational gesehen sollten die ETH [Ethereum] Miner ihre Hashrate dafür verwenden, ETHC zu zerstören, solange sie signifikant stärker sind.

Tja. Das passiert also nun. Wer in die DAO investiert hat, kann seine Token nun wieder in Ether umwandeln, wer in der Lage ist, Ether Classic von Ether zu spalten, kann diese auf bitsquare verkaufen. Ob die Classic-Chain dauerhaft bleiben oder eingehen wird, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Update: Beinah einen Tag später sieht die Fork recht erfolgreich aus. Die Hashrate von Ethereum Classic ist auf 3 Prozent von Ethereum geschrumpft, und während Ethereum bereits bei Block 1.925.137 steht, hängt Ethereum Classic bei Block 1.920.387 – also fast 5.000 Blöcke hinterher. Auf Bitsquare gibt es zwar ein überschaubares Orderbook für den Handel mit Etherem Classic, aber die Spread ist weiterhin gigantisch, es fand noch kein Trade statt (zumindest ist nichts bekannt – und ich bin sicher, es würde bekannt werden), und der höchste Preis, der für Ethereum Classics geboten wird, ist 0,00007 Bitcoin – was fast 300 Mal weniger ist als der Handelspreis von Ethereum, der in den letzten 24 Stunden um um 5 Prozent gestiegen ist. Auch die Entschädigung der DAO-Investoren läuft äußerst glatt und bequem. Wie es funktioniert, habe ich als Antwort auf eine Frage in den Kommentaren beschrieben.

Was dies für den Bitcoin bedeutet, ist noch unklar. Kann Bitcoin das auch, was Ethereum kann? Oder trennen sich hier die Wege zwischen den beiden Kryptowährungen noch weiter? Für die einen Bitcoin-User wird Ehereum mit der Fork zum Vorbild, für die anderen disqualifiziert sich Ethereum selbst. Wie es weitergeht, wird man noch sehen.

About Christoph Bergmann (1058 Articles)
Das Bitcoinblog wird von bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder. Wenn Ihnen das Blog gefällt, freuen wir uns über Spenden an 1BvayiASVCmGmg4WUJmyRHoNevWWo5snqC. Jeder Satoshi wird dazu verwendet, um das Blog besser zu machen. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie HIER. Gastbeiträge sind ebenfalls willkommen. Meinen öffentlichen PGP-Schlüssel sowie den Bitmessage-Schlüssel finden Sie HIER

18 Comments on Ethereum: DAO-Hardfork ein weitgehender Erfolg

  1. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 17:08 // Reply

    wie kann ich denn meine Token wieder in ETH wandeln ? Ich habe die im Mist 😦

  2. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 18:29 // Reply

    oje ich bin da kompletter laie. Beim Kauf der Token musste ich ja im Mist einen Vertrag hinterlegen das war schon sehr mühsam 😦 Muss ich erneut einen Vertrag anlegen oder reicht es die Token an die refund adresse zu senden ? Ich weiß auch nicht wie ich mit dem Mist Wallet zu der adresse navigieren soll 😦

    Sorry für meine laienhaften Kenntnisse

  3. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 18:33 // Reply

    wie kann ich die seite im mist wallet öffnen ? https://slacknation.github.io/medium/12/12.html
    ich habe da in einem account von meinen bereits angelegten 6 die dao token. Wie kann ich jetzt da die webseite öffnen ? 😦

    • Keine Panik. Geht einfacher und reibungsloser als erwartet. Ich hatte auch das Problem, dass ich den DAO-Vertrag in Ethereum Wallet hatte und nun in Mist keine DAO angezeigt bekam. Ich dachte auch, mist, wie soll das denn jetzt gehen.

      Einfach Mist runterladen, falls es noch nicht drauf ist. Dann im browser slacknation… öffnen und den Anweisungen folgen. Danach muss man halt den richtigen Account anwählen. Ich habe dafür ein paar Versuche gebraucht, bis ich auf die Idee kam, den main Account zu nehmen …

  4. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 19:44 // Reply

    Ich habe den Mist (Wallet ja bereits installiert und ich sehe auch meine Token. Aber wie soll ich denn bitte die Webseite innerhalb von dem Browser öffnen. Wie kann ich das machen ?
    Vielen Dank schon mal für Deine Hilfe und Geduld 😉

  5. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 19:45 // Reply

    2. Open this site in mist https://slacknation.github.io/medium/12/12.html

    Wie 😦

  6. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 19:53 // Reply

    ach moment mal, ich dachte mist ist das wallet 😦 mist ist etwas anderes. Ich habe das mal geladen und gestartet und schaue mal ob ich weiterkomme.

  7. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 19:53 // Reply

    greift denn mist und das wallet auf die gleichen daten auf meinem rechner zu ?

  8. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 20:05 // Reply

    tja nun add … aber wie. ich sehe meine 25000 token flöten gehen. hätte ich mal besser die finger davon gelassen und wäre nur bei bitcoins geblieben 😦

  9. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 20:13 // Reply

    ups und schwitz. es hat geklappt. Aber worin besteht der unterschied von wallet und mist ? Ich dachte immer das wallet ist der Mist …

    • Na, passt doch 🙂

      Mir ging es genauso. ich dachte, ich hätte mist benutzt, aber tatsächlcih war es nur die graphische Version des Ethereum-Wallets.

      Mist hat einen Browser, d.h. man kann surfen und im Kontakt mit einer Webseite Ethereum benutzen.

      Wenn es mal passiert, dass du die Wallet in mist vor lauter Browsen nicht mehr findest – ist mir neulich passiert – dann einfach im Mist-Browser wallet.ethereum.org eingeben. Blöder bug.

  10. Was ist wenn ich weiterhin in der DAO “investiert” bleiben und meine DAO-Tokens nicht in ETH zurückwandeln möchte? Soll ich einfach nichts tun? Oder findet nun eine Art Reboot der DAO statt, wo die DAO wie damals neues Geld einsammelt und die alten Token somit nutzlos werden?

    Oder anders gefragt: Was passiert wenn ich nun überhaupt nichts unternehme? Kann ich auch in einem Jahr meine DAO-Tokens noch 1:100 in ETH zurücktauschen?

  11. Manfred Schenk // 20. July 2016 at 22:01 // Reply

    Wenn ich das richtig sehe brauche ich doch das ethereum Wallte doch gar nicht wenn ich mist einsetze ?!? oder. Noch etwas. wenn ich im alten wallet bin habe ich unter contracts immer noch DAO stehen mit darunter 50 Ether … ich habe aber alles getauscht. Was bedeutet das dann ? Ich hatte heute mal testweise 100 token an eine refund adresse gesendet die auf der seite mit dem countdown genannt wurde kann das damit zusammenhängen ?

  12. Nattydraddy // 21. July 2016 at 17:22 // Reply

    Christoph sollte mal die Box mit den Links zu den aktuellen r/bitcoin-Threads löschen. Dort steht momentan auf Platz 1:
    Bitcoin Improvement Proposal: Hard Fork to Return Seized Silk Road BTC to Ross Ulbricht [“Anyone who opposes this, doesn’t know about it, or simply forgets to update their software, can excise themselves from the network. Thus, hard forks are the most democratic means of consensus on earth today.”]

  13. wie kommt man derzeit denn am unkompliziertesten an eine ETH Classic-Adresse? Macht Spaß zuzusehen, wie schnell auf der Classic-Schiene die Blocks gemine’t werden (z.B. auf http://pool.ethereumclassic.com ), und ich hätte einfach Lust, mir wenigstens mal 24h lang selbst einen ETH Classic-Vorrat “anzuminen”. Wer weiß, vielleicht bekommt ETH Classic ja irgendwann mal Sammlerwert oder so! 😉

  14. lkjdsflöhdgnl // 14. August 2016 at 15:27 // Reply

    Ich frage mal anders: Wie kann ich ohne Mist an die ETH kommen? Eine Wallet habe ich local liegen. Daran sollte es nicht scheitern.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s