Newsticker

Bitcoin durchbricht den Widerstand – nächstes Ziel bei 30.000 Euro

Power-Trader Ole „ChartCoin“ Lämmle lässt uns an seinen Gedanken zum Kurs teilhaben. Heute freut er sich darüber, dass sowohl Bitcoin als auch Ethereum die Widerstände durchbrochen haben, die er vor einer Woche skizzierte.

Von Ole “ChartCoin” Lämmle

Wir haben gute Nachrichten: Bitcoin hat den Durchbruch geschafft! Letzte Woche noch haben wir die Widerstandszone bei 26.500 Euro als eine äußerst schwierig zu überwindende Zone beschrieben. Doch wir erwähnten auch, dass diese Hürden irgendwann überwunden werden können. Und tatsächlich war es am Ostermontag beim Bitcoin so weit – der Durchbruch war geschafft!

Bitcoin überwand die Zone nicht nur – sondern sprengte sie. Nun steht der Kurs bei gut 27.600 Euro. So wie im Titelbild sieht ein musterhafter Durchbruch aus.

Die Stimmung am Markt wurde von einer Reihe von Nachrichten beeinflusst, die das Vertrauen in den US-Dollar schwinden ließen. Ein interessanter Fakt am Rande ist dazu, dass seit zwei Jahren nur die Hälfte der bereits geschürften Bitcoins den Besitzer gewechselt hat. Im Vergleich dazu wechseln bei Aktien normalerweise innerhalb einer Woche diese Anzahl den Besitzer. Dies verdeutlicht, dass Bitcoin als Anlageinstrument möglicherweise längerfristiger gehalten und weniger aktiv gehandelt wird als Aktien.

Zusammen führte all das dazu, dass der Bitcoin-Markt an Schwung gewann und endlich die lang ersehnte Widerstandszone überwand. Dieser Durchbruch könnte als ein positives Signal für die gesamten Kryptowährungsmärkte betrachtet werden.

Es bleibt jedoch abzuwarten, ob und wie sich die überwundene Widerstandszone in eine potenzielle Unterstützung verwandeln wird. Dies ist ein interessanter Aspekt. Frühere Widerstandszonen werden oft zu Unterstützungszonen, sobald sie durchbrochen sind – die Zonen, an denen ein Fallen des Preises aufgehalten wird. Bisher hält sich der Kurs deutlich über der neuen Unterstützung, konnte aber das gestrige Hoch nicht halten. Es ist daher möglich, dass wir uns nun auf dem Weg zum ersten Test der Unterstützung befinden.

Insgesamt befindet sich der Markt aber weiterhin in einem schönen Aufwärtstrend. Das nächste Ziel von hier aus könnte bei 30.000 Euro liegen. Dies ist ein bedeutendes Niveau, das in der Vergangenheit als Widerstand gedient hat und nun als nächstes mögliches Kursziel angesehen werden kann. Es wird interessant sein zu beobachten, ob der Markt genügend Schwung hat, um dieses Ziel zu erreichen, und wie sich die Dynamik in den kommenden Wochen entwickelt.

Einen kleinen Vorsprung gegenüber Bitcoin hat sich in der vergangenen Woche Ethereum erarbeitet. Kurz nachdem wir den letzten Blogbeitrag veröffentlicht hatten, gelang es dem Ethereum, die Marke von 1.680 Euro zu überschreiten und sich seitdem über diesem Niveau zu behaupten. Die Zone um 1.680 Euro wurde bereits einmal getestet und nun stehen wir vor einem weiteren Widerstand bei 1.775 Euro.

Dieser Anstieg von Ethereum kann als ein bemerkenswerter Erfolg betrachtet werden, da er gegenüber Bitcoin eine relative Stärke aufweist. Es zeigt, dass das Ethereum-Netzwerk und seine zugrunde liegende Kryptowährung an Attraktivität gewinnen und von den Investoren geschätzt werden. Die Gründe für diese Entwicklung können vielfältig sein, darunter positive Nachrichten, technische Verbesserungen oder eine steigende Nachfrage nach dezentralen Finanzanwendungen (DeFi) auf der Ethereum-Plattform.

Obwohl Ethereum die Marke von 1.680 Euro überschritten hat, steht er nun vor einem neuen Widerstand bei 1.775 Euro. Dieses Niveau hat sich als eine Herausforderung für die Käufer erwiesen, die sich bemühen, den Preis weiter nach oben zu treiben. Dieser Widerstand wurde gestern zum zweiten Mal getestet, doch der Markt lehnte diese Preise von rund 1.770 Euro erneut ab. Der Kurs zeigt derzeit eine Tendenz in Richtung der Unterstützung bei etwa 1.680 Euro.

Auch hier ist der Ausblick vor allem interessant – wir werden sehen, ob Ethereum in der Lage sein wird, den früheren Widerstand als Unterstützung zu halten, den neuen Widerstand zu überwinden und sich weiter nach oben zu bewegen.

Über Christoph Bergmann (2686 Artikel)
Das Bitcoinblog wird von Bitcoin.de gesponsort, ist inhaltlich aber unabhängig und gibt die Meinung des Redakteurs Christoph Bergmann wieder ---

1 Kommentar zu Bitcoin durchbricht den Widerstand – nächstes Ziel bei 30.000 Euro

  1. Bitcoin charttechnisch in Euro zu betrachten halte ich für wenig hilfreich.

    Höchstens sehr kurzfristig wodurch die $/€ Volatilität kaum eine Rolle spielt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: