Geldmenge

Bitccoin: Ein geldpolitischer Gegenentwurf

26. September 2016 // 19 Kommentare

Vor kurzem ist das Wachstum der Bitcoin-Geldmenge mit 3,9 Prozent unter das der Euro-Geldmenge gefallen. Bitcoin repräsentiert damit eine alternative Geldpolitik, die sich eher am Goldstandard als an der Europäischen Zentralbank orientiert. Gewährleistet wird diese Geldpolitik nicht durch Politik, sondern durch ein dezentral durchgesetztes Protokoll. [...]

Die Blockwirtschaftslehre: Der Preis des Geldes

11. Februar 2015 // 7 Kommentare

Sollte das sehr wahrscheinliche Ereignis eintreten, dass der Bitcoin die Geldherrschaft an sich reisst, benötigen wir eine adäquate ökonomische Schule: die Blockwirtschaftslehre. Nachdem sich der erste Teil der Einführung in diese wirtschaftswissenschaftliche Disziplin, die es noch nicht gibt, dem Wesen der Deflation gewidmet hat, handelt der zweite Teil nun vom Wert bzw. Preis des Geldes. Ein Thema, das zwar nur mittelfristig relevant ist, aber unter Investoren, Spekulanten und Trader eine große Bedeutung genießt. [...]

Mit Bitcoin durch die Schuldenkrise – Euro Kurs für Bitcoins steigt

20. Juni 2012 // 6 Kommentare

Spanien und Griechenland – zwei Länder, die in der aktuellen Schuldenkrise eine wichtige, wenn auch dramatische Rolle spielen. In den krisenbedrohten Ländern sind viele Menschen darum bemüht ihre Ersparnisse in Sicherheit zu bringen, wie Medienberichten mehr und mehr zu entnehmen ist. Manche Anleger gehen dabei den besonders originellen Weg über den Bitcoin. Seit der Einführung des Bitcoins im Jahr 2009 sind immer mehr Nutzer von den Eingenschaften des Zahlungsmittels begeistert. Es gilt nach wie vor als fälschungssicher, ist dezentral organisiert und frei verfügbar.Spain and Greece are two countries that play an important and also dramatic role in the current debt crisis. So many people in the troubled nations are trying to get their savings to safety, which is an ongoing [...]

Geldmengenbegrenzung lässt die Frage – Was ist Inflation – beim Bitcoin nicht aufkommen

6. Juni 2012 // 0 Kommentare

Auch beim Bitcoin ist kontinuierliches Wachstum ein Thema. Die Menge der sich im Umlauf befindlichen Bitcoins erhöht sich alle 10 Minuten. Das muss auch so sein, denn die Zahl der Bitcoin Nutzer nimmt ebenfalls stetig zu. Da aber eine Geldmengenvermehrung auch immer einen inflationären Charakter hat, darf die Anzahl an Bitcoins nicht unkontrolliert steigen, sondern ist bestimmten Regeln unterworfen. Pro Stunde dürfen weltweit maximal 6 Blöcke berechnet werden, damit sich die Anzahl der Bitcoins gleichmäßig erhöht. Dies hilft auch dabei den Dollar und Euro Kurs für Bitcoins bei konstanter Nachfrage stabil zu halten. Diese Blöcke dienen außerdem dazu, die auf der ganzen Welt durchgeführten Transaktionen zu verifizieren. Erzeugt werden die Blöcke beim Bitcoin Mining, wobei [...]

Währung in limitierter Auflage: Die Mengenbegrenzung des Bitcoins

31. August 2011 // 0 Kommentare

Bitcoin ist ein relativ neues und sehr innovatives elektronisches Zahlungsmittel, das ähnlich wie Bargeld gehandhabt werden kann. Einzelne Bitcoins werden durch das Lösen komplexer mathematischer Aufgaben erzeugt, was als Mining bezeichnet wird. Seit Einführung des Bitcoins ist nicht nur das Interesse an dieser digitalen Währung gewachsen, sondern auch die Anzahl der Benutzer. Gleichzeitig wächst die vorhandene Geldmenge stetig. Doch hier findet sich eine Besonderheit des Bitcoins im Vergleich zu anderen Währungen: Die Anzahl generierter Bitcoins ist nach oben hin begrenzt. [...]