Newsticker

Polizei

Krypto-Lender Nexo: „Kriminelle Aktivitäten an der Tagesordnung“

23. Januar 2023 // 0 Kommentare

Nexo ist einer der wenigen großen Kryptolender, der das Jahr 2022 unbeschadet überstanden hat - anscheinend. Nun schlittert das bulgarische Unternehmen in Schwierigkeiten: Die Polizei durchsucht die Büros in Sofia, und in einer geleakten Mail erhebt ein Kogründer schwere Vorwürfe. Immerhin ist eine Klage der US-Börsenaufsicht SEC befriedet. [...]

Raus aus der Dunkelheit – ins Gefängnis

22. November 2022 // 2 Kommentare

Martin „The One“ Frost veröffentlicht mit „Out of the Dark“ ein Buch über seine Zeit als Administrator des Darknet-Marktplatzes WallStreet Market. Das mitreissende und mutige Buch erzählt die Geschichte eines Kriminellen, der nach außen wirkt wie Du und Ich. [...]

Die Folgen der Hydra-Shutdown auf die russische Drogenwelt

28. Juli 2022 // 2 Kommentare

Hydra war ein gigantischer russischer Darknet-Drogenmarkt, auf dem Einwohner der ehemaligen Sowjetunion mit Bitcoin Drogen und andere kriminelle Güter kaufen konnten. Seit der Markt im April von deutsch-amerikanischen Strafverfolgern heruntergefahren wurde, hat sich in für die Drogensüchtigen Russlands einiges verändert. [...]

Europa gegen das Darknet

11. Februar 2021 // 0 Kommentare

Koblenz, Kempten, Göteburg: In Europa geht die Polizei derzeit massiv gegen kriminelle Aktivitäten im Darknet vor. Dank der schönen Bitcoin-Preise dürfte das oft ordentlich Geld in die Staatskassen spülen - wenn man denn das Passwort für die Wallets hat. [...]

Europol nimmt sechs Verdächtige wegen Typesquatting fest

3. Juli 2019 // 3 Kommentare

Eine Bande von Typosquattern hat 24 Millionen Euro eingenommen, indem sie User von Bitcoin-Börsen auf betrügerische Seiten-Klone gelotst haben. Nach 14-monatigen Ermittlungen hat Europol nun sechs Verdächtigte in den Niederlanden und Großbritannien festgenommen. Der Fall sollte für User eine Mahnung sein, die URL einer Webseite genau zu prüfen, bevor sie Bitcoins oder andere Kryptowährungen dorthin senden. [...]

„Alle Länder sollten darüber nachdenken, die Straftat des unerklärten Reichtums einzuführen.“

24. Januar 2017 // 10 Kommentare

Auf einer Konferenz in Doha, der Hauptstadt von Katar, haben einige hundert Beamte der internationalen Polizeibehörden Geldwäsche und virtuelle Währungen diskutiert. Die Ratschläge an die Regierungen, die sie dabei ausgearbeitet haben, haben es in sich. Zugleich beginnt die Niederlande, entschieden gegen den Bitcoin-Graumarkt und Bitcoin-Mixer vorzugehen. [...]