Überwachung

Chinesische Zentralbank möchte mit digitalem Yuan so schnell wie möglich Bargeld ersetzen

8. April 2020 // 0 Kommentare

Bargeld ist schmutzig und potentiell mit Viren verseucht. Für China ist das ein guter Anlass, den digitalen Yuan voranzutreiben, der Geldscheine und Münzen ersetzen soll. Dahinter steht aber unverhohlen die Absicht, der Zentralbank mehr geldpolitische Instrumente zu geben und Finanzströme besser überwachen zu können. Für die EU dienen die chinesischen Pläne als Vorbild. [...]

Ja. Bitcoin ist ein „sicherer Hafen“. Aber nicht so, wie alle denken

2. April 2020 // 7 Kommentare

Russland führt in Moskau vor, wie die digitale Totalkontrolle der Bürger aussehen kann. Anlass ist, natürlich, die Corona-Krise. Da dabei auch die Daten von Kreditkarten eine Rolle spielen, könnten Bitcoin und andere Kryptowährungen notwendig werden, um grundlegende Bedürfnisse zu befriedigen - und so etwas wie einen freien Markt zu erhalten. [...]

Selbstverteidigung im Zeitalter der Massenüberwachung

4. Dezember 2015 // 5 Kommentare

Diabetes? Rücken? Paradontitis? Von wegen. Die wahre Volkskrankheit der Bürger moderner, digitaler Gesellschaften ist eine chronische Überwachung, die immun gegen demokratische Kontrollmechanismen zu sein scheint. Das Buch "Data und Golliath" von Bruce Schneier zeigt, wie engmaschig das Netz der Überwachung geworden ist - aber wie sich der Bürger dennoch wehren kann. [...]

Wenn sich google, facebook und Co. wirklich für Privatheit interessieren würden …

14. Juni 2014 // 11 Kommentare

In den vergangenen Tagen kamen schockierende Enthüllungen ans Tageslicht. Die Tageszeitung „The Guardian“ veröffentlichte einen durchgesickerten und streng geheimen Gerichtsbeschluss, der Verizon verpflichtet, die Metadaten – Anrufer, Empfänger, Zeit, Ort, Dauer – aller Telefongespräche zu speichern und an die Regierung auszuhändigen. Darüber hinaus bestätigte der Guardian eine durchgesickerte Präsentation über PRISM, ein Programm, durch das die NSA Daten wie E-Mails, Chat-Nachrichten, Fotos und gespeicherten Daten von neun großen Unternehmen [...]